+1 = 5 und mehr – oder: vom dokumentarischen Erzählen

1+1 = 5 und mehr – oder: vom dokumentarischen Erzählen

Ein Filmabend mit kurzen Filmen, sogenannten filmischen Miniaturen, von und mit Studierenden der Leuphana Universität und der Dozentin Lilli Thalgott.

+1 = 5 und mehr – oder: vom dokumentarischen Erzählen

Eine Miniatur, das war einfach eine in sich zusammenhängende dramaturgische Einheit. Die konnte bestehen aus mehreren Einstellungen, war aber eine abgeschlossene, kleine Geschichte, an die man anbauen konnte. Das Miniaturdenken ermöglicht einem, auch wenn man kein Geld für Filme hat, einfach einmal anzufangen und später anzubauen. Die Miniaturen sind für mich ein Prinzip Hoffnung“, sagt Ula Stöckl, Regisseurin.

Die Miniatur ist einer der zentralen Begriffe, wenn es um die Möglichkeiten filmischen Erzählens geht. Mit einem offenen, essayistischen Blick sind kurze gemeinsame dokumentarische Filme, produziert in Lüneburg und um die Ecke, entstanden. In Schwingung gebrachte Emotionen. Die Filmemacherin und Kamerafrau Lilli Thalgott hat die Projekte begleitet. Ihre performativen Filme begeistern seit Jahren das Publikum. Die Studierenden stehen nach dem Screening für ein Gespräch bereit.

Eintritt frei!

Zeiten

Do
30.06.
19:00
Wir setzen ein Cookie für eine anonyme statistische Analyse. Einverstanden? Datenschutzerklärung