The Royal Opera: Aida

Aida

In Verdis politischem Drama geraten die Liebe und die Pflicht ebenso aneinander wie die Nationen. Die Titelrolle wird von Elena Stikhina gesungen, und der Dirigent ist Antonio Pappano.

Die Prinzessin Aida, eine wertvolle Beute im Krieg zwischen Ägypten und Äthiopien, ist entführt worden. Unterdessen ringt der ehrgeizige Soldat Radames mit seinen Gefühlen für sie. Als sie einander näherkommen, müssen beide die qualvolle Entscheidung zwischen der Treue zu ihrer Heimat und ihrer Liebe zueinander treffen.

In dieser neuen Inszenierung lässt der Regisseur Robert Carsen Verdis groß angelegtes politisches Drama in einer zeitgenössischen Welt spielen. Ein moderner, totalitärer Staatsapparat bildet den Rahmen für die Machtkämpfe und toxischen Eifersüchte. Der Musikdirektor des Royal Opera House, Antonio Pappano, dirigiert Verdis herrliche, monumentale Partitur.

Sprache: Gesungen auf Italienisch mit deutschen Untertiteln
Dauer: 3 Stunden und 25 Minuten
Eintritt:
26 Euro (inkl. Glas Sekt)

Musik: Giuseppe Verdi
Regie: Robert Carsen
Choreografie: Rebecca Howell
Dirigent: Antonio Pappano

Aida: Elena Stikhina
Radamès: Francesco Meli
Amneris: Agnieszka Rehlis
Amonasro: Ludovic Tézier
Ramfis: Soloman Howard
König von Ägypten: In Sung Sim

Royal Opera Chorus

Orchester des Royal Opera House

Eine Koproduktion mit der Lyric Opera of Chicago

Der Vorverkauf startet am 1. August.

Zeiten & Tickets

So
13.11.