Aufstieg

Aufstieg

IZwei Partisanen geraten 1942 in der Ukraine in Feindeshand. Der eine versucht, durch Anpassung zu überleben und wird dabei zum Verräter. – Ausgezeichnet mit dem Goldenen Bären der Berlinale 1977

In Kooperation mit dem Nordost-Institut Lüneburg und der Deutsch-Russischen Historikerkommission zeigt das SCALA Programmkino die Filmreihe Der Zweite Weltkrieg im Drehbuch: Filme aus Sowjetunion und DDR“.

Im Kriegswinter 1942 werden zwei sowjetische Partisanen bei der Nahrungssuche für ihre Kameraden gefangengenommen. Die Schilderung der unterschiedlichen Charaktere und Verhaltensweisen der zum Tode Verurteilten weitet sich zu einer Auseinandersetzung um Kollaboration, Verrat, Mut und Glauben an die Überwindung des Todes. Dabei ziehen direkte biblische Motive und russisch-orthodoxe Bildsymbolik Parallelen zur Passions­geschichte. Episch breit und streckenweise etwas ­pathetisch in­szeniert, jedoch ungemein fesselnd durch die ­differenzierte Charakterzeichnung und die intensive Darstellung der Hauptfigur.

Vor dem Film gibt es eine Einführung.

Zeiten & Tickets

Di
30.11.
Wir setzen ein Cookie für eine anonyme statistische Analyse. Einverstanden? Datenschutzerklärung