SCALA Programmkino | Apothekenstraße 17 | 21335 Lüneburg | Karten-Telefon: (0 41 31) 224 32 24

Newsletter | Impressum | Home

Facebook

SCALA Programmkino Lüneburg

Eine märchenhafte Komödie über eine Einzelgängerin, die das Leben lieben lernt: DER WUNDERBARE GARTEN DER BELLA BROWN – ab 15. Juni

Programm in der Übersicht

Aktuelle Kinowoche:
22.06. – 28.06.2017

Informationen zum Film

Berlin Rebel High School

Berlin Rebel Hight SchoolD 2017 – Regie: Alexander Kleider – 92 min – FSK: ab 0

Alex war mit Anfang 20 schon an über zehn Schulen. Nirgends hat er es lange ausgehalten, mit Disziplinzwang und der Konkurrenz unter den Schüler*innen kam er nicht klar. So ging es auch Lena, die sich in der Schule nie frei fühlte und stets gegen Regeln aufbegehrte. Für Hanil aus Aachen war Schule eine lästige und völlig sinnfreie Pflichtveranstaltung. Doch sie alle wollten stattdessen nicht nur einfach nichts machen, sondern eine Zukunft für sich reklamieren, die Spaß und Sinn macht. Sie alle sind Teil einer Klasse der Schule für Erwachsenenbildung in Berlin. Die SFE ist ein basisdemo­kratisches Projekt – und damit extrem erfolgreich. Sie schaffte es bis ganz nach oben in den Schulwettbewerben.
Der Filmemacher Alexander Kleider hat einen wilden Haufen von Berliner Underdogs auf ihrem Weg zum Abitur begleitet und auch die Lehrer*innen porträtiert, denen nicht nur an der Lehre, ­sondern an der Neugier der Schüler*innen viel gelegen ist. BERLIN REBEL HIGH SCHHOL erzählt mit viel Witz und Energie von einer radikal anderen Idee von Schule, die Freiheit und Gemeinschaftlichkeit zusammenbringt. Die Schüler*innen sind unbelehrbar und dabei extrem neugierig, sie sind eigen- und doch auch lernwillig. Der Film zeigt, wie viel gemeinsame Zukunft in dieser Kombination stecken kann.

Der persönliche Filmtipp:

Wenn es um das Bildungs- und Schulsystem geht, klingeln in Deutschland die Alarm­glocken. Viele Eltern und Schüler*innen sind frustriert und die Lehrer*innen nur noch erschöpft. Doch in einem Berliner Hinterhof wird schon seit 1973 eine kleine Utopie gelebt, wird sich erfolgreich gegen das vorherrschende System behauptet: Die Schule für Erwachsenenbildung ist eine Schule ohne Leitung und Noten. Stattdessen verwalten die Schüler ihre Ausbildung selbst, bezahlen ihre Lehrer*innen aus eigener Tasche und stimmen über alle organisatorischen Fragen ab. Im Film von Alexander Kleider werden Alex, Lena und Hanil begleitet, die mehrfache Schulabbrecher*innen sind – und die an einem Ort ohne Mobbing und überhöhten Leistungsdruck das Abitur schaffen wollen.

Als Mitglied der BKM-Jury für Verleihförderung konnte ich mir diesen Film lange vor dem Kinostart anschauen und war schwer beeindruckt. Ein Film, der zeigt, dass andere Bildungswege möglich und auch erfolgreich sind. Zudem hat mich der Film bestens unterhalten, dank der Machart und seiner schönen Filmmusik. Ich hätte gern diesen porträtierten Personen länger zugeschaut.

Aus meiner Sicht ist der Film zurecht als bester Dokumentarfilm für den Deutschen Filmpreis nominiert ­worden und erhielt das Prädikat „besonders wertvoll“.

Ruth Rogée, SCALA-Team

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 22.06. – 28.06.2017

DO
22.06.
FR
23.06.
SA
24.06.
SO
25.06.
MO
26.06.
DI
27.06.
MI
28.06.
21:15 21:15 21:30 21:30 21:15 21:15 21:15

Tickets kaufen

www.berlin-rebel-high-school.de

— Mit einem Kinoprogrammpreis der Bundesregierung (BKM) als eines der besten zehn Programmkinos in Deutschland ausgezeichnet! —