Zwei Tage, eine Nacht

Deux jours, une nuit (OmeU)

Im diesem scheinbar schmucklosen und im reduzierten Stil eines sozialen Realismus“ erzählten Drama von Jean-Pierre und Luc Dardenne hat Sandra (Marion Cotillard) zwei Tage Zeit, um ihre angekündigte Entlassung in der kleinen Fabrik nahe Lüttich, in der sie arbeitet, zu verhindern.

französisches Original mit englischen Untertiteln

Zwei Tage, eine Nacht

Von der Unternehmensleitung unter Druck gesetzt, stimmen fast alle Fabrikarbeiter:innen für die Entlassung ihrer Kollegin Sandra, die sich gerade von einer Depression erholt, im Tausch gegen eine Bonuszahlung von 1000 Euro. Sandra bleibt ein Wochenende, um die Angestellten zu überreden, ihr Votum zu revidieren, damit sie ihren Job behalten kann.

DEUX JOURS, UNE NUIT beschreibt die Ökonomisierung menschlicher Beziehungen – eine ernüchternde Bestandsaufnahme von überwältigender Klarheit vor dem Hintergrund einer problembehafteten Region.

Zwei Tage, eine Nacht

Diese Filme gehören zur LIAS-Filmreihe (Leuphana Institute for Advanced Studies (LIAS) in Culture and Society) in Kooperation mit dem SCALA Programmkino. Jeden Monat werden internationale Filme zu kultur- und sozialkritischen Themen von Einführungen und Diskussionen begleitet. Der Eintritt ist frei!

Einführung durch die Betriebswirtschaftswissenschaftlerin Boukje Cnossen, LIAS Faculty Fellow. Eintritt frei!

Zeiten

Di
05.03.
19:00