Die Staatsfeinde – Kalter Krieg und alte Nazis

Die Staatsfeinde – Kalter Krieg und alte Nazis (mit Gästen)

Matinee mit anschließendem Filmgespräch: Mitglieder der Lüneburger VVN-BdA berichten über Ermittlungsverfahren, Anklagen und Urteile der politischen Kammer des Lüneburger Landgerichts, die sich gegen Staatsfeinde“ richteten. Dazu eingeladen ist der Zeitzeuge Peter Dürrbeck aus Göttingen, der wegen seines antimilitaristischen Engagements 1966 vom Lüneburger Landgericht zu einer Freiheitsstrafe von zwölf Monaten verurteilt wurde.

Die Staatsfeinde – Kalter Krieg und alte Nazis

Der Film zeigt die Geschichte der jungen Bundesrepublik. Es ist eine Geschichte von Menschen, die den Zweiten Weltkrieg als Wehrmachtssoldaten an der Front oder als Zivilist*innen in Nazi-­Deutschland erlebt haben. Geprägt durch die Schrecken des Krieges wurden sie zu Pazifist*innen, die die Einführung einer Armee in der Bundesrepublik Deutschland unbedingt verhindern wollten. Ein politisches Engagement, das mehreren 10.000 Pazifist*innen staatliche Verfolgung einbrachte und für Tausende von ihnen zu Gefängnisstrafen führte.

Eine Veranstaltung der Vereinigung der Verfolgten des Nazi-Regimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten in Kooperation mit dem SCALA Programm­kino und mit freundlicher finanzieller Unterstützung durch den Fachbereich Kultur der Stadt Lüneburg.

Zeiten & Tickets

So
04.10.
Wir setzen ein Cookie für eine anonyme statistische Analyse. Einverstanden? Datenschutzerklärung