Istina – Wahrheit

Istina – Wahrheit (Film & Diskussion)

Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit lädt gemeinsam mit der Rudolf-von-Bennigsen-Stiftung ein zur Film­vorführung des Kurzspielfilms ISTINA mit anschließender Diskussion. Zu Gast sind Tamara Denić (Regisseurin), Christian Siée (Produzent) und Vukosava Crnjanski (CRTA, größter Media Watchdog“ in Serbien). Moderation: Christoph Giesa, Publizist

Film & anschließende Diskussion. Eintritt frei nach Anmeldung! *

Istina – Wahrheit

Jelena ist Fotojournalistin eines investigativen Redaktionsteams in Belgrad, das sich für demokratische Grundrechte einsetzt. Ihre journalistische Arbeit ist ihre Leidenschaft, doch die Stimmung um sie herum ist seit einiger Zeit bedrohlich und sie wird mehr und mehr zum Ziel rechtsextremer Gruppierungen. Als eines Tages die Redaktion gewalttätig angegriffen und kurz darauf ihre Tochter Lara bedroht wird, beschließt Jelena – sehr zur Erleichterung ihrer Mutter Branka – erst einmal das Land zu verlassen. Und so lässt sie ihren Geliebten Nikola zurück und macht sich mit ihrer Tochter auf den Weg nach Hamburg. In Deutschland versucht sie weiter ihrer Berufung nachzugehen, doch schon bald erlebt sie auch in ihrer neuen Heimat immer stärker werdende Anfeindungen und Bedrohung.

* Eintritt frei nach Anmeldung: per E‑Mail an service@freiheit.org oder auf shop.freiheit.org/#!/Veranstaltung/tls1j

Auszeichnungen

Filmfestival Max Ophüls Preis 2023
— Publikumspreis (mittellanger Film)