Parallele Mütter

Parallele Mütter

Der neue Film von Pedro Almodóvar mit Penélope Cruz und Milena Smit

Parallele Mütter

Zwei Frauen, zwei Schwangerschaften, zwei Leben. Janis und Ana erwarten beide ihr erstes Kind und lernen sich zufällig im Krankenhaus kurz vor der Geburt kennen. Beide sind Single und wurden ungewollt schwanger. Janis, mittleren Alters, bereut nichts und ist in den Stunden vor der Geburt überglücklich. Ana, das genaue Gegenteil, ist eine verängstigte junge Frau, die auch in ihrer Mutter Teresa kaum Unter­stützung findet. Janis aber versucht Ana aufzumuntern – ein enges Band zwischen den beiden entsteht. Doch ein Zufall wirft alles durcheinander und verändert ihr Leben auf dramatische Weise.

Parallele Mütter
Vom Politischen zum Intimen zum Privaten. Und zum Schluss, mit überwältigender emotionaler Wucht, wieder zurück zum Politischen. Mit der stilistischen Klarheit und Eleganz, die schon die zutiefst autobiographische Betrachtung LEID UND HERRLICHKEIT zum Meisterwerk werden ließ, fernab von den knalligen und krawalligen Werken, mit denen sich Spaniens wichtigster Filmemacher der Gegenwart einen Namen gemacht hatte, erzählt Pedro Almodóvar in PARALLELE MÜTTER nun von dem Land, in dem er lebt – auf dass seine Geschichte nicht vergessen werde […]
Blickpunkt Film

Auszeichnungen

Venedig 2021
— Penélope Cruz: Beste Darstellerin

Filmografie Pedro Almodóvar (Auswahl)

1999
Alles über meine Mutter
2002
Sprich mit ihr
2004
La mala educación
2006
Volver – Zurückkehren
2009
Zerrissene Umarmungen
2011
Die Haut, in der ich wohne
2013
Fliegende Liebende
2016
Julieta
2019
Leid und Herrlichkeit
2021
Parallele Mütter
Wir setzen ein Cookie für eine anonyme statistische Analyse. Einverstanden? Datenschutzerklärung