Pride

Pride (Film & Gespräch)

Vorfahrt für den öffentlichen Verkehr, Mobilität für alle und gute Arbeit für die Beschäftigten im ÖPNV – das fordern Fridays for Future und ver.di in der gemeinsamen Kampagne #Wirfahrenzusammen. Einmalige Sondervorstellung des Films PRIDE im Rahmen dieser Kampagne. Eintritt frei!

Pride

Ein Handschlag hat schon vieles besiegelt. So auch die außergewöhnliche Liaison zweier Gruppen, die sich im Sommer 1984 in England gefunden haben: Bronski Beat trifft Gaelic Folk … oder auch: Eine ausgelassene Schwulen- und Lesbentruppe aus London trifft auf streikende Waliser Bergarbeiter. Irritationen beim ersten Aufeinandertreffen sind vorprogrammiert! Doch spätestens als der exzentrische Jonathan den hüftsteifen Walisern zeigt, was echtes Disco-Feeling ist, scheint das Eis gebrochen. Doch nicht in jedem Waliser finden die couragierten Großstädter einen dankbaren Verbündeten und stellen so ein ganzes Dorf auf den Kopf. Die LGSM (Lesbians and Gays Support the Miners) sammelt für ihre Kumpel Geld in bunten Eimern und stellt sich damit farbenfroh der gnadenlosen Politik von Margaret Thatcher entgegen. Zwischen den neuen Komplizen entwickelt sich eine besondere Freundschaft – mit bis heute historischen Folgen …

Pride
Auf einem wahren Schulterschluss basierend, spart die warmherzige Sozialkomödie weder die politischen Aspekte noch die persönlichen Probleme einer Zeit aus, in der Vorurteile und die Angst vor AIDS bis tief in die Familien reichten. Geschickt zwischen Witz und Sentimentalität pendelnd, nimmt sich die Inszenierung zurück, um vom Zusammenhalt im Widerstand gegen erfahrenes Unrecht zu erzählen.
filmdienst.de

Eintritt frei!

#Wirfahrenzusammen ist eine gemeinsame Kampagne von ver.di und Fridays For Future. Im Anschluss an den Film gibt es Möglichkeit zum gemeinsamen Austausch. Wir wollen über die Bedeutung von Solidarität in unserer heutigen Gesellschaft und die anstehenden Tarifverhandlungen im ÖPNV reden.