SCALA Programmkino | Apothekenstraße 17 | 21335 Lüneburg | Karten-Telefon: (0 41 31) 224 32 24

Newsletter | Impressum | Home

Facebook

SCALA Programmkino Lüneburg

AUS DEM NICHTS: Der neue Film von Fatih Akin mit Diane Kruger – Cannes 2017: Goldene Palme für die „beste Schauspielerin“. Ab 23. November!

Programm in der Übersicht

Aktuelle Kinowoche:
16.11. – 22.11.2017
Nächste Kinowoche:
23.11. – 29.11.2017

Heute in der SCALA

Montag, 20.11.2017

The Big Sick
19:00 + 21:30
Simpel
16:30 + 19:00
Fikkefuchs
19:00
Suburbicon
21:30
Lady Macbeth
17:00
Gauguin
14:30
Django – Ein Leben für die Musik
14:30
Maudie
16:30
Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt
21:30
Die Reise der Pinguine 2
14:30
Die Unsichtbaren – Wir wollen leben
16:30
Alles gut – mit Regisseurin Pia Lenz
FILM UND GESPRÄCH – EINTRITT FREI
19:00
Sneak-Preview
Eintritt 5 Euro
21:15
Rico, Oskar und der Diebstahlstein
14:30

Informationen zum Film

Royal Opera House 2017/18: Bernstein Celebration

Royal Opera House 2017/18: Zu Bernsteins 100. GeburtstagLeonard Bernstein war einer der ersten klassischen Komponisten in Amerika, die bei Publikum und Kritik gleichermaßen Beifall fanden. Er schöpfte aus den unterschiedlichsten Quellen – griff auf Jazz und die Moderne, die Traditionen jüdischer Musik und das Broadway-Musical zurück -, und viele Partituren Bernsteins eignen sich ausgesprochen gut für den Tanz. Besonders verbunden war er Jerome Robbins, mit dem gemeinsam er Fancy Free und West Side Story auf die Bühne brachte.

Zur Feier des 100. Geburtstags des Komponisten hat das Royal Ballet seine drei Choreographen mit der Aufgabe betraut, die dynamische Breite und Tanzbarkeit von Bernsteins Musik zu feiern. Das Programm umfasst zwei Welturaufführungen, des Haus-Choreographen Wayne McGregor und des künstlerischen Mitarbeiters Christopher Wheeldon – für beide Künstler jeweils der erste Streifzug zu Bernstein. Im Mittelpunkt des Programms steht die erste Wiederaufnahme des Balletts „The Age of Anxiety“, das Liam Scarlett, Artist-in-Residence des Royal Ballet, 2014 zu Bernsteins introspektiver Zweiten Symphonie schuf. Symphonie wie Ballett gehen auf W.H. Audens meisterhaftes, modernistisches Gedicht zurück, das selbst eine Reaktion ist auf die Atmosphäre der Enttäuschung und Ungewissheit, die auf das Ende des Zweiten Weltkriegs folgte.

  • Aufzeichnung aus dem Royal Opera House London
  • Drei Ballette
  • Gesamtdauer: ca. 3 Stunden 15 Minuten inkl. 2 Pausen und Vorprogramm
  • Eintritt: 25 Euro inkl. Glas Sekt in der ersten Pause

Choreographie: Wayne McGregor, Liam Scarlett und Christopher Wheeldon
Musik: Leonard Bernstein

Bitte beachten: Keine Kartenreservierung, nur Vorverkauf und ggf. Abendkasse. Keine Rückgabe von Tickets für die Opern- und Ballettvorstellungen!

Sonntag (22.04.) – 16:00

Tickets kaufen

— Mit einem Kinoprogrammpreis der Bundesregierung (BKM) als eines der besten zehn Programmkinos in Deutschland ausgezeichnet! —