She said

She said

Der neue Film von Emmy-Gewinnerin Maria Schrader erzählt vom riskanten Weg zweier Journalistinnen, die 2017 den weitreichenden Machtmissbrauch gegenüber Frauen im US-amerikanischen Filmgeschäft aufdeckten.

She said

Megan Twohey und Jodi Kantor arbeiten als Journalistinnen für die renommierte Tageszeitung der New York Times. Im Jahr 2017 führt eine Investigativ-Reportage auf die Spur zahlreicher sexueller Missbrauchsfälle, die allesamt auf den einflussreichen Filmproduzenten Harvey Weinstein weisen. Doch er wurde nie zur Rechenschaft gezogen. Können sie das überhaupt beweisen? Über mehrere Monate folgen sie ihrer Story und entdecken: Die Zahl der Frauen, die mit Abfindungen offenbar davon abgehalten wurden, ihre Geschichte der Belästigung zu erzählen, ist enorm hoch. Assistentinnen, Aushilfskräfte und Schauspielerinnen, die bei Miramax und der Weinstein Company gearbeitet haben, gehören dazu. – Doch keine von ihnen will darüber reden. Erst am 5. Oktober werden die Entdeckungen der zwei Reporterinnen schließlich veröffentlicht. Nach und nach bricht das Schweigen zu sexuellen Übergriffen gegen Frauen in Hollywood und die #MeToo-Bewegung wird geboren.

She said

SommerFilmFestival