Stella. Ein Leben.

Stella. Ein Leben.

Deutschland, 1940: Paula Beer in einem stark besetzten Drama nach einer wahren Geschichte.

Stella. Ein Leben.

Deutschland, 1940. Die 18-jährige Stella Goldschlag träumt von einer strahlenden Karriere als Swing-Sängerin am Broadway und sehnt sich nach Glück und Anerkennung. Doch Stella ist Jüdin und lebt im nationalsozialistischen Berlin. Nachdem sie untertauchen muss, steigt sie in eine Fälschergruppe ein, um sich und ihren Eltern das Überleben zu sichern. Als die Gestapo sie verhaftet, verwandelt sich ihr Leben von dem eines Opfers in das einer Täterin – sie soll untergetauchte jüdische Mitbürger aufspüren und denunzieren.

Stella. Ein Leben.