Stille Post

Stille Post (Film & Gespräch)

Khalil lebt schon seit vielen Jahren in Deutschland. Eines Tages sieht der Grundschullehrer Bilder aus dem Krieg in seiner kurdischen Heimat, was ihn dazu veranlasst, sich einem Aktivisten-Netzwerk anzuschließen, das um Aufmerksamkeit für das Geschehen im Land kämpft.

Stille Post

Zu Gast sind Regisseur Florian Hoffmann und Produzentin Anna Werner

Khalil ist Grundschullehrer und lebt mit seiner Freundin, der Journalistin Leyla, in Berlin. Als sie ihm Kriegsvideos aus seiner kurdischen Heimatstadt in der Türkei zeigt, gerät Khalils geordnetes Leben aus den Fugen: Er meint, seine tot geglaubte Schwester Senem als Video­aktivistin hinter der Kamera zu erkennen. Über die kurdische Gemeinschaft, von der er sich eigentlich längst abgewandt hatte, versucht Khalil mit Senem in Kontakt zu kommen. Im Gegenzug wird von ihm verlangt, die Kriegsvideos in die deutschen Nachrichten zu bringen. Doch er merkt schnell: Für die Medien hat die Geheimoperation des türkischen Militärs keinen News-Wert.

Erst als Khalil und seine Freundin Leyla die Videos manipulieren und direkt in den Agenturserver einspeisen, bekommen sie die erhoffte mediale Aufmerksamkeit: Der Krieg kommt in die Schlagzeilen und eine hitzige politische Debatte entflammt. Doch der Konflikt bleibt nicht auf den Bildschirmen. Der ferne Krieg setzt sich in der Diaspora fort und auf den Berliner Straßen kämpfen türkische und kurdische Demonstranten. Als der Konflikt schließlich auch Khalils Schulkasse erreicht, realisiert er: Es geht nicht mehr nur darum, im Wettbewerb der Nachrichtenbilder zu bestehen, sondern auch, sein eigenes Leben in Berlin zu beschützen.

Stille Post

Der Film beruht auf wahren Begeben­heiten. Ausgangspunkt sind authentische Handyvideos aus der kurdischen Kriegsregion.

Gewidmet den Videoaktivisten, die mutig Kriege dokumentieren.
Regisseur Florian Hoffmann

Zeiten

Der Vorverkauf ist noch nicht gestartet.

So
18.12.
17:00

Auszeichnungen

Achtung Berlin Festival 2022
— Bestes Drehbuch & Bester Hauptdarsteller
German Film Fest Madrid 2022
— Publikumspreis
Tallinn Black Nights Film Festival 2021
— Audience Award
Thessaloniki International Film Festival 2021
— Fischer Audience Award
European Work in Progress 2020
— Zoom Medienfabrik Award