SCALA Programmkino | Apothekenstr. 17 | 21335 Lüneburg | Telefon: (0 41 31) 224 32 24

Newsletter | Impressum | Datenschutzerklärung

Facebook

SCALA Programmkino Lüneburg

Julianne Moore und John Turturro in einem Film von Sebastián Lelio („Eine fantastische Frau“): GLORIADAS LEBEN WARTET NICHT

Programm in der Übersicht

Aktuelle Kinowoche:
22.08. – 28.08.2019

Informationen zum Film

Tanja Langer – Lesung + Film

Autorin Tanja Langer liest im Rahmen der Regionalbuchtage aus ihrem Buch MEINE KLEINE GROSSMUTTER & MR. THURSDAY, anschließend zeigen wir die schwarze britische Komödie ADEL VERPFLICHTET (1958) – mit Sir Alec ­Guiness in gleich acht Rollen!

  • Eintritt 5 Euro, ermäßigt 3 Euro

Tanja Langer: Meine kleine Großmutter & Mr. Thursday

Zum Buch

Linda, Übersetzerin aus dem Persischen, lässt sich gern von ihren Träumen lenken, und so findet sie sich eines Tages in Lüneburg wieder: Dort lebte ihre kaum gekannte Großmutter Ida unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg, geflohen aus Oberschlesien, verwitwet, mit fünf Kindern. Knapp eineinhalb Meter groß, „arbeitete sie für den Direktor des englischen Kinos“. Dieser Halbsatz entzündet Lindas Phantasie, und schon ist sie mitten in der Zeit der britischen Besatzung, von 1945 bis 1949: Ida verliert ihren Mann, Ida schrubbt Wäsche für die Tommys, und Ida begegnet Mr. Thursday. Sie fängt bei ihm im „Astra Cinema“ an und merkt vor lauter Begeisterung für die Filme kaum, dass er sich in sie verliebt … Das Kino wird zum Gegenbild für die raue Wirklichkeit, durch die Ida und ihre kleine Rasselbande sich als „Flüchter“ durchboxen, mit Einfallsreichtum, der Kraft der Träume und der Liebe, die sie verbindet. Indem Linda aus Sehnsucht nach der Großmutter, die sie nicht hatte, zu deren Erzählerin wird, verändert sie sich selbst – und erzählt noch dazu die Geschichte einer ganzen Epoche.

Mitteldeutscher Verlag – ca. 416 Seiten – 18 Euro – ISBN 978-3-96311-181-5

Zum Film

Adel verpflichtetAuf seine blaublütige Sippschaft ist Louis Mazzini nicht gut zu sprechen. Immerhin hat sie seine Mutter wegen eines Affäre mit einem italienischen Opernsänger verstoßen und ihn so um den Adelstitel gebracht. Der nun erwachsene Louis plant daher einen ganz persönlichen Rachefeldzug gegen die versnobte Gesellschaft. Anspruch auf das umfangreiche Erbe hat er nämlich nur dann, wenn er ganz offiziell der amtierende Herzog seines Clans wird. Dazu muss Louis jedoch seine acht Geschwister mit rechtmäßigem Anspruch auf Titel und Erbe – allesamt gespielt von Sir Alec Guinness – aus dem Weg räumen, um sich den Stammbaum hochzuarbeiten…

GB 1957 – Regie: Robert Hamer – 101 min – FSK: ab 16 – mit: Sir Alec Guinness, Dennis Price, Valerie Hobson, Joan Greenwood



Lesung Tanja Langer: Logoleiste

Samstag (28.09.) – 19:00

Tickets kaufen

— Mit einem Kinoprogrammpreis der Bundesregierung (BKM) als zweitbestes Programmkino in Deutschland ausgezeichnet! —