Toxic Business

Toxic Business (Film & Gespräch)

Film und Gespräch mit den Filmemacher*innen Katja Becker und Jonathan Happ. Niedersachsen-Premiere des Dokumentarfilms über die Profite internationaler Chemiekonzerne in Afrika auf Kosten der Gesundheit von Kleinbäuer*innen und Konsument*innen.

Original mit deutschen Untertiteln

Toxic Business

Internationale Chemiekonzerne verkaufen in Kenia giftige Agrarpestizide, die in Europa längst verboten sind – denn viele ihrer Wirkstoffe sind krebs­erregend und stellen eine große Gefahr für Natur und Umwelt dar. In Ländern wie Kenia werden die giftigen Chemikalien trotzdem ohne Kontrolle in den Regalen der Agrar­shops verkauft. Die Kleinbäuer*innen glauben an die ­Industrieversprechen einer besseren Ernte, der Griff zur ­Giftspritze ist an der Tagesordnung. Hybridsaatgut treibt sie in die Abhängigkeit; alte und resistente Saatgut­sorten, die auch dem Klima­wandel stand halten könnten, werden verdrängt. Was die meisten Konsument*innen von konventionellen ­Produkten nicht wissen: Nach Angaben der WHO sterben weltweit jährlich 346.000 ­Menschen an un­beabsichtigten Pes­ti­zid-­­Vergiftungen, zwei Drittel davon in Ländern des ­globalen Südens. Die Industrie versucht im Zeichen der Welternährung auf die Märkte zu ­drängen; im Gegenbild zeigen Statis­tiken und alternative Landwirtschaftsmethoden in Ostafrika, dass es nicht mehr Chemie und Hybridsaatgut braucht, um die Welt zu ernähren – sondern ein generelles Umdenken.

Zeiten & Tickets

Sa
29.01.
16:30
Wir setzen ein Cookie für eine anonyme statistische Analyse. Einverstanden? Datenschutzerklärung