Wege des Lebens – The Roads Not Taken

Wege des Lebens – The Roads Not Taken

Wie wäre das eigene Leben wohl verlaufen, wenn man an dieser oder jener Stelle eine andere Entscheidung getroffen oder einen alternativen Weg eingeschlagen hätte?

Wege des Lebens – The Roads Not Taken

Der neue Film von Regisseurin und Drehbuchautorin Sally Potter folgt 24 bedeutsamen Stunden im Leben von Leo und dessen Tochter Molly, die mit dem zunehmend kritischen mentalen Zustand ihres alleinstehenden Vaters kämpft. Während sich beide durch einen stressigen Tag in New York City schlängeln und versuchen, den normalen Alltag zu bewältigen, verliert sich Leo immer wieder in zwei Lebensrealitäten, die er so hätte erleben können: Von der leidenschaftlichen Ehe mit seiner Jugendliebe Dolores in Mexiko bis hin zu einem Leben in Einsamkeit auf einer abgelegenen griechischen Insel, wo das zufällige Aufeinandertreffen mit zwei jungen Touristinnen schmerzliche, unbequeme Einsichten ans Licht bringt.

Ungeachtet des radikalen Ansatzes in ihren feministischen Filmen hat sich Sally Potter ­immer auch mit der Koexistenz von Frauen und Männern beschäftigt. In ihrem aktuellen Werk hebt sie dieses Thema auf eine neue Ebene. Der Film erkundet die verschiedenen Leben, die ein Mann in sich trägt, auch und gerade zu einer Zeit, in der ihm die Realität zu entgleiten droht. Dabei ist es die bedingungslose Liebe seiner Tochter, die die Fäden von Leos hallu­zinatorischen Trips zusammenhält.
berlinale.de

Zeiten & Tickets

Do
13.08.
Fr
14.08.
Sa
15.08.
So
16.08.
Mo
17.08.
Di
18.08.
Mi
19.08.

Wir zeigen den Film auch auf englisch mit deutschen Untertiteln!

Wege des Lebens – The Roads Not Taken (OmU)

So
16.08.
Wir setzen ein Cookie für eine anonyme statistische Analyse. Einverstanden? Datenschutzerklärung