Wickie und die starken Männer – Das magische Schwert

Wickie und die starken Männer – Das magische Schwert

Der kleine Wickie ist weder so stark noch so furchtlos wie die anderen Jungs in seinem Alter, gleicht das aber mit seiner Schläue beim Lösen von Problemen aus. Leider finden nicht alle Wikinger, dass man Muskeln mit Köpfchen ersetzen kann – und so muss Wickie sich mit seinem Verstand vor den anderen Wikingern erst noch beweisen!

Wickie und die starken Männer – Das magische Schwert

Obwohl Wickie ein ziemlich schlaues Kerlchen ist, darf er noch immer nicht seinen Vater Halvar und seine starken Männer bei ihren Abenteuern begleiten. Doch spätestens als Halvar vom schreck­lichen Sven ein mysteriöses Schwert erhält, das seine Mutter Ylva in eine Statue aus Gold verwandelt, steht für Wickie endlich ein großes Abenteuer an. Der ­kleine Wikinger will seine Mutter um jeden Preis retten! Dafür schmiedet er mit seiner Cousine Ylvi einen ausgefeilten Plan. Zur Hilfe eilt ihnen Leif, der eines Tages in Wickies Dorf auftaucht. Der ­junge Krieger weiß von einer geheimnisvollen Insel, auf der jeder Zauber wieder ungeschehen gemacht werden kann. So begibt sich das außergewöhnliche Trio auf eine aufregende Reise zu der Insel, auf der sie auch ein Piraten-Paradies besuchen und eine riesige Sturmwelle erleben werden…

ab 7. Oktober im Programm.

Bewertung der FBW Jugend Filmjury

Gesamtbewertung:

lustig:
spannend:
phantasievoll:
zart:
bunt:

Der bunte Kinderanimationsfilm WICKIE UND DIE STARKEN MÄNNER – DAS MAGISCHE SCHWERT“ handelt von den bekannten Wikingern aus Flake, die bei einem Zusammenstoß mit dem Piratenschiff des schrecklichen Sven in den Besitz eines mächtigen und magischen Schwertes gelangen. Dieses Schwert besitzt die Fähigkeit, alles mit einer Zauberformel in pures Gold zu verwandeln. Während des alljährlichen Bogenschieß-Turniers taucht plötzlich der unbekannte Leif auf, der zum Gewinner des Wettbewerbs erklärt und somit Teil der Schiffsmannschaft wird. Durch Leif erfahren sie, dass das Schwert Odins Sohn Loki gehört und sie den Zauber auflösen können, wenn sie die Insel finden, die das Tor zur Götterwelt Asgard ist. So begeben sich die Wikinger auf eine gefährliche Reise zu der sagenumwobenen Insel, verfolgt vom schrecklichen Sven und uralten Geistern. Wir geben dem Film 3,5 Sterne, da er uns durch seine farbenfrohe und kinderfreundliche Animation überzeugt hat. Die Musik erscheint uns teilweise zu präsent und auch die Bildeffekte sind zu mächtig. Die Synchronsprecherinnen haben uns sehr überzeugt. Wir empfehlen den Film für Zuschauerinnen von 6 bis 10 Jahren, da die phantasievolle Handlung für diese Altersgruppe besonders fesselnd ist.

Website der FBW Jugend Filmjury

Wir setzen ein Cookie für eine anonyme statistische Analyse. Einverstanden? Datenschutzerklärung