Willi und die Wunderkröte

Willi und die Wunderkröte

Der zweite Kinofilm von Willi Weitzel – Reporter, Moderator, Welterforscher und Abenteurer!

Willi und die Wunderkröte

Willi hat schon viele Reisen unternommen, aber wohl kaum eine mit einem so schillernden Ziel wie bei dieser: Er will eintauchen in die farbige und faszinierende Welt der Amphibien – eine Welt, in der es Frösche gibt, die knallbunt oder durchsichtig sind, solche, die fliegen können, ihren Artgenossen Winkzeichen geben, ihre Jungen im Maul großziehen, oder selbst die Sonnencreme produzieren, mit der sie sich dann einreiben… Angestiftet haben ihn zu dieser Reise die elfjährige Luna und ihre Oma, eine geheimnisvolle alte Dame und Amphibienforscherin. In deren Büro im Naturkundemuseum hat Willi von der Wunderkröte Bufo Magicus“ gelesen, die uralt und weise ist.

Während Willi unterwegs ist, spielt sich im Dorf, in dem die beiden leben, ein Drama ab: Der Huber-Bauer hat den kleinen Teich, in dem Luna ein Froschbiotop aufgebaut hat, einfach zugeschüttet! Die Frösche konnte Luna retten, aber nun weiß sie nicht wohin mit ihnen. Luna und Willi fassen den Plan, die Dorfgemeinschaft davon zu überzeugen, dass die Frösche ein Zuhause brauchen. Willis Forschungsreise bekommt nun eine ganz neue Dringlichkeit: Mit seinen Bildern und Geschichten soll er Luna helfen, die Menschen vom Wert der kleinen Tiere zu überzeugen, die weltweit um ihr Überleben kämpfen.

Willi und die Wunderkröte

Bewertung der FBW Jugend Filmjury

Gesamtbewertung:

lustig:
berührend:
spannend:
fantasievoll:
farbenfroh:

Der Abenteuerfilm WILLI UND DIE WUNDERKRÖTE für Kinder erzählt mithilfe der bekannten Figur aus Willi wills wissen“ von einer Reise um die Welt, um die Geheimnisse der Frösche zu erkunden und zu zeigen, wie spannend und wichtig diese Tiere sind. Willi möchte seiner 10-jährigen Freundin Luna aus seinem Heimatdorf helfen, ihre größte Leidenschaft – die Frösche – zu beschützen, doch der Bürgermeister möchte ihren Teich zuschütten, da er und der Rest des Dorfes nicht verstehen, wie wichtig und interessant Lunas Frösche sind. Um ihnen dies zu zeigen, beginnt Willi auf Anraten einer mysteriösen Wunderkröte eine Reise von Ägypten bis in den Regenwald. Auf dieser besucht er viele Forscher und lernt von ihnen. Können Luna, Willi und ihre neuen Freunde es schaffen, die Frösche zu retten? Wir geben dem fantasievollen und berührenden Kinderfilm WILLI UND DIE WUNDERKRÖTE 4 Sterne, da er eine fiktive Handlung mit sachlichen Informationen sehr gut verbindet. Dies geschieht durch zwei parallel ablaufende Handlungen, wobei in der einen Willis Weltreise gezeigt wird, in welcher er durch die Forscher, die er besucht, Sachinformationen vermittelt. Diese Handlungsbene überzeugt durch außergewöhnliche Kulissen und erstaunliche Naturaufnahmen. Die andere Handlungsebene zeigt den Kampf von Luna, ihrer Familie und ihren Freunden für den Erhalt ihres Teiches und sorgt mit Spannung für eine abenteuerliche Atmosphäre. Die Filmmusik unterstützt die Stimmung auf eine gelungene Weise. Der Film sticht durch die gut umgesetzten starken weiblichen Figuren auf allen Ebenen im Cast heraus. Wir empfehlen den Film für Kinder zwischen 5 und 10 Jahren, da dies ein Alter ist, in welchem sie Sachinformationen verknüpft mit den abenteuerlichen Kampf für den Umweltschutz sehr interessant sind. Für jüngere Zuschauer sind die zwei Handlungsebenen und die Ortswechsel unverständlich, während für ältere der Humor und die Spannung nicht mehr angemessen sind.

Website der FBW Jugend Filmjury