Wir alle. Das Dorf

Wir alle. Das Dorf (Film und Gespräch)

Unmittelbar am Rande von Hitzacker gründen Menschen ein Dorf: ein Mammutprojekt, ein bürokratischer Hindernisparcours, ein idealisiertes Utopia – getragen und ersponnen von ganz besonderen Protagonisten.

Wir alle. Das Dorf

Mitten im Wendland – einem der strukturschwächsten Gebiete Deutschlands – gründen Menschen ein Dorf für hundert Alte, hundert Geflüchtete und hundert junge Menschen. Wie unter einem Brennglas werden intensiv Themen diskutiert und Lösungen für Probleme gesucht, die uns alle betreffen: die Integration geflüchteter Menschen, eine alternde Gesellschaft, soziale Isolation und die Schwierigkeiten von Behinderten, Alten oder alleinerziehenden Menschen sowie die Perspektivlosigkeit junger Menschen in der Provinz.

Es ist ein Mammutprojekt, ein bürokratischer Hindernisparcours, ein idealisiertes Utopia – getragen und ersponnen von ganz besonderen Protagonisten. Das Dorf kann ein Prototyp für europäisches Leben auf dem Land werden, es kann aber auch als ökologische Senioren-Siedlung enden. Alles ist möglich.

Film und Gespräch mit den Filmemacherinnen Claire Roggan & Antonia Traulsen

Claire Roggan & Antonia Traulsen

Foto: Kim-Lena Sahin

Zeiten & Tickets

So
25.07.
16:30
Wir setzen ein Cookie für eine anonyme statistische Analyse. Einverstanden? Datenschutzerklärung