Queerfilmnacht

Queerfilmnacht

Wir zeigen jeden Monat einen neuen, nicht-heterosexuellen Film aus der internationalen Festival-Landschaft. Die Queerfilmnacht findet regelmäßig in über 30 Kinos in Deutschland und Österreich statt.

Im Dezember führt uns SO DAMN EASY GOING in Joanas rasende Gedankenwelt ein, die mit dem Auftauchen der selbstbewussten Audrey auf einen Schlag zur Ruhe kommt.

CONCERNED CITIZEN zeigt uns im Januar eine zynische White-Guilt-Trip“-Komödie über das Bedürfnis nach Selbstverwirklichung, unhinterfragte Privilegien und tief sitzende Vorurteile. Ben hält sich für einen liberalen schwulen Mann. Nachdem er unbewusst eine Kette von Ereignissen auslöst, an deren Ende ein Geflüchteter aus Eritrea brutal von Polizisten zusammengeschlagen wird, muss Ben anfangen, sein Bild von sich selbst und der ganzen Gesellschaft zu hinterfragen.

Im Februar geht es in GIRLS GIRLS GIRLS um unbändigen Lebenshunger und die Lust auf super-guten Sex, um Rückschläge und Verletzungen – und das Gefühl, dass man einem anderen Menschen so nah sein will, dass es nicht reicht, nur seine Haut zu berühren.

Weitere Filme folgen!

Queeres Kino

Girls Girls Girls

Girls Girls Girls (OmU)

Die finnische Regisseurin Alli Haapasalo erzählt in ihrem wilden Freundinnenfilm authentisch und mitreißend davon, wie es sich anfühlt, jung zu sein. Es geht um unbändigen Lebenshunger und die Lust auf super-guten Sex, um Rückschläge und Verletzungen – und das Gefühl, dass man einem anderen Menschen so nah sein will, dass es nicht reicht, nur seine Haut zu berühren.

Fr
24.02.
21:15