SCALA Programmkino | Apothekenstr. 17 | 21335 Lüneburg | Telefon: (0 41 31) 224 32 24

Newsletter | Impressum | Datenschutzerklärung

Facebook

SCALA Programmkino Lüneburg

GUNDERMANN – der neue Film von Andreas Dresen (SOMMER VORM BALKON, ALS WIR TRÄUMTEN). Ab 23. August im Kino!

Programm in der Übersicht

Aktuelle Kinowoche:
16.08. – 22.08.2018

Heute in der SCALA

Donnerstag, 16.08.2018

Ein Dorf zieht blank
14:45 + 19:00
So was von da
21:30
Vollblüter
19:00 + 21:15
Aus nächster Distanz
17:00
Egal was kommt
21:15
Foxtrot
16:45
303
20:00
Loving Vincent
16:45 + 19:00
Meine teuflisch gute Freundin
14:45
Wendy 2 – Freundschaft für immer
15:00

Alle Filme der aktuellen Kinowoche im Überblick

Ein Dorf zieht blank

Ein Dorf zieht blankF 2018 – Regie: Philippe Le Guay – 105 min – FSK: n.n. – mit: François Cluzet, Toby Jones, François-Xavier Demaison

Georges Balbuzard ist der Bürgermeister des beschaulichen Dorfs Mêle-sur-Sarthe und sieht sich mit einer Krise konfrontiert: Der Niedergang der Landwirtschaft hat auch die Bauern in seinem Dorf erreicht. Für Balbuzard steht fest, dass er etwas unternehmen muss, allerdings ist er ratlos – bis ihm ein glücklicher Zufall hilft, denn es den berühmten Fotokünstler Blake Newman nach Mêle-sur-Sarthe verschlägt. Newman beschließt schnell, dass er in der Normandie sein neues, ausgefallenes Fotoprojekt realisieren möchte, in das er die Bauern einbeziehen will. Balbuzard wittert die Chance, so die dringend benötigte Aufmerksamkeit für die Nöte der Landwirte zu bekommen. Das Problem ist nur: Er muss sie erstmal davon überzeugen, sich für die Fotos auszuziehen…

Trailer auf Youtube anschauen

Aktuelle Kinowoche: 16.08. – 22.08.2018

DO
16.08.
FR
17.08.
SA
18.08.
SO
19.08.
MO
20.08.
DI
21.08.
MI
22.08.
14:45
19:00
14:45
19:00
14:45
19:00
14:45 14:45
19:00
14:45
19:00
14:45
19:00

Tickets kaufen

14:45 + 19:00 (So nur 14:45)

Ein Dorf zieht blank (OmU, französisch)

Ein Dorf zieht blankF 2018 – Regie: Philippe Le Guay – 105 min – FSK: n.n. – mit: François Cluzet, Toby Jones, François-Xavier Demaison

Georges Balbuzard ist der Bürgermeister des beschaulichen Dorfs Mêle-sur-Sarthe und sieht sich mit einer Krise konfrontiert: Der Niedergang der Landwirtschaft hat auch die Bauern in seinem Dorf erreicht. Für Balbuzard steht fest, dass er etwas unternehmen muss, allerdings ist er ratlos – bis ihm ein glücklicher Zufall hilft, denn es den berühmten Fotokünstler Blake Newman nach Mêle-sur-Sarthe verschlägt. Newman beschließt schnell, dass er in der Normandie sein neues, ausgefallenes Fotoprojekt realisieren möchte, in das er die Bauern einbeziehen will. Balbuzard wittert die Chance, so die dringend benötigte Aufmerksamkeit für die Nöte der Landwirte zu bekommen. Das Problem ist nur: Er muss sie erstmal davon überzeugen, sich für die Fotos auszuziehen…

Trailer auf Youtube anschauen

Aktuelle Kinowoche: 16.08. – 22.08.2018

DO
16.08.
FR
17.08.
SA
18.08.
SO
19.08.
MO
20.08.
DI
21.08.
MI
22.08.
--- --- --- 19:00 --- --- ---

Tickets kaufen

Sonntag (19.08.) – 19:00

So was von da

So was von daD 2018 – Regie: Jakob Lass – 91 min – FSK: ab 16 – mit: Niklas Bruhn, Martina Schöne-Radunski, Mathias Bloech, Bela B.

Hamburg, St. Pauli, Silvester. Oskar betreibt einen Club am Ende der Reeperbahn. Sein Leben war ein Fest. Doch während in den Straßen die Böller explodieren, laufen die Vorbereitungen für die Abrissparty – der Club muss schließen. Oskar hat Schulden und keine Ahnung, was aus ihm werden soll. Zum Glück bleibt ihm kaum Zeit, darüber nachzudenken, denn ein verzweifelter Ex-­Zuhälter stürmt seine Wohnung, sein bester Freund Rocky zerbricht am Ruhm, die lebenslustige Nina malt alles schwarz an, im Club geht’s drunter und drüber, und dann sind da noch der tote Elvis, die Innensenatorin und – Mathilda, Mathilda, Mathilda.

Trailer auf Youtube anschauen

Aktuelle Kinowoche: 16.08. – 22.08.2018

DO
16.08.
FR
17.08.
SA
18.08.
SO
19.08.
MO
20.08.
DI
21.08.
MI
22.08.
21:30 21:30 21:30 21:30 21:30 21:30 21:30

Tickets kaufen

21:30

Vollblüter

VollblüterUSA 2017 – Regie: Cory Finley – 93 min – FSK: ab 16 – mit: Olivia Cooke, Anya Taylor-Joy, Anton Yelchin

Lily und Amanda, zwei Teenagerinnen in einer Vorstadt in Connecticut, erneuern ihre Freundschaft, nachdem sie sich in den vergangenen Jahren voneinander entfernt hatten. Lily besuchte eine exklusive Schule, wird bald ein begehrtes Praktikum beginnen und ist in der gesellschaftlichen Oberschicht angekommen, während Amanda mit einem scharfen Verstand und ihrer ganz eigenen Einstellung zu den Dingen glänzt, jedoch im Zuge ihrer Entwicklung auch zu einer sozialen Außenseiterin wurde. Nach anfänglichen Schwierigkeiten verstehen sich die beiden wieder hervorragend, bringen aber nach und nach auch die Schattenseiten der jeweils anderen zum Vorschein – was schließlich dazu führt, dass sie den Kleinganoven Tim (Anton Yelchin in seiner letzten Rolle) anheuern, um einen Mord zu begehen…

„Der Moment, in dem schließlich Nägel mit Köpfen gemacht werden, gehört zu den brillantesten Szenen des aktuellen Kino­jahres und katapultiert Corey Finley direkt mit an die Spitze der aufregendsten Neu-Regisseure unserer Zeit. Das hat auch viel mit der Optik zu tun: VOLLBLÜTER ist in seiner visuellen Gerad­linigkeit und dank eines genauen Blicks für Proportionen und Bildaufteilung (Kamera: Lyle Vincent, A Girl Walks Home Alone at Night) von Anfang an ein spektakulärer Film.“ — Antje Wessels, programmkino.de

Trailer auf Youtube anschauen

Aktuelle Kinowoche: 16.08. – 22.08.2018

DO
16.08.
FR
17.08.
SA
18.08.
SO
19.08.
MO
20.08.
DI
21.08.
MI
22.08.
19:00
21:15
19:00 19:00
21:15
--- 19:00 19:00 19:00

Tickets kaufen

19:00 (außer So) + Do/Sa 21:15

Vollblüter (OmU, englisch)

VollblüterUSA 2017 – Regie: Cory Finley – 93 min – FSK: ab 16 – mit: Olivia Cooke, Anya Taylor-Joy, Anton Yelchin

Lily und Amanda, zwei Teenagerinnen in einer Vorstadt in Connecticut, erneuern ihre Freundschaft, nachdem sie sich in den vergangenen Jahren voneinander entfernt hatten. Lily besuchte eine exklusive Schule, wird bald ein begehrtes Praktikum beginnen und ist in der gesellschaftlichen Oberschicht angekommen, während Amanda mit einem scharfen Verstand und ihrer ganz eigenen Einstellung zu den Dingen glänzt, jedoch im Zuge ihrer Entwicklung auch zu einer sozialen Außenseiterin wurde. Nach anfänglichen Schwierigkeiten verstehen sich die beiden wieder hervorragend, bringen aber nach und nach auch die Schattenseiten der jeweils anderen zum Vorschein – was schließlich dazu führt, dass sie den Kleinganoven Tim (Anton Yelchin in seiner letzten Rolle) anheuern, um einen Mord zu begehen…

„Der Moment, in dem schließlich Nägel mit Köpfen gemacht werden, gehört zu den brillantesten Szenen des aktuellen Kino­jahres und katapultiert Corey Finley direkt mit an die Spitze der aufregendsten Neu-Regisseure unserer Zeit. Das hat auch viel mit der Optik zu tun: VOLLBLÜTER ist in seiner visuellen Gerad­linigkeit und dank eines genauen Blicks für Proportionen und Bildaufteilung (Kamera: Lyle Vincent, A Girl Walks Home Alone at Night) von Anfang an ein spektakulärer Film.“ — Antje Wessels, programmkino.de

Trailer auf Youtube anschauen

Aktuelle Kinowoche: 16.08. – 22.08.2018

DO
16.08.
FR
17.08.
SA
18.08.
SO
19.08.
MO
20.08.
DI
21.08.
MI
22.08.
--- --- --- 19:00
21:15
--- --- ---

Tickets kaufen

Sonntag (19.08.) – 19:00 + 21:15

Aus nächster Distanz

Aus nächster DistanzD/ISR/F 2017 – Regie: Eran Riklis – 93 min – FSK: ab 12 – mit: Neta Riskin, Golshifteh Farahani, Doraid Liddawi

Zwei Frauen, die zum Spielball politischer Machtinteressen werden: die libanesische Informantin Mona und die israelische Mossad-Agentin Naomi, die Mona beschützen soll, bis diese sich von einer Gesichtsoperation erholt und eine neue Identität bekommen hat. Zwei Wochen lang leben die beiden Frauen, die weit mehr teilen als es zunächst den Anschein hat, gemeinsam in einer vermeintlich sicheren und geheimen Wohnung in Hamburg.
Ein Verwirrspiel aus Verrat, Freundschaft und Loyalität nimmt seinen Lauf, das die Zeit in der Unterkunft zu einer Belastungsprobe für beide Frauen und ihre Überzeugungen macht.

Ein Thriller von Eran Riklis (LEMONTREE, DIE SYRISCHE BRAUT) mit Geheimdienst­motiven – hochspannend und mit über­raschenden Verwicklungen.

Trailer auf Youtube anschauen

Aktuelle Kinowoche: 16.08. – 22.08.2018

DO
16.08.
FR
17.08.
SA
18.08.
SO
19.08.
MO
20.08.
DI
21.08.
MI
22.08.
17:00 17:00
21:15
17:00 17:00 17:00 17:00
21:15
17:00
21:15

Tickets kaufen

17:00 + Fr/Di/Mi 21:15

Egal was kommt

Egal was kommtD 2018 – Regie: Christian Vogel – 122 min – FSK: ab 6

Christian Vogel ist 34 Jahre alt, als er sich seinen Herzenswunsch erfüllt: die Erde auf dem Motorrad umrunden. Am 19. Mai 2015 beginnt der Aufbruch ins Unbekannte; vor ihm liegt eine Route, die unter anderem durch die USA, Kanada, Russland, China, die Mongolei, Pakistan, Indien und den Iran führt. Die Reise birgt nicht nur unvergessliche Erlebnisse, sondern auch Gefahren. Immer wieder sind es hilfsbereite Menschen, die Christian in ver­meintlich ausweglosen Situationen zur Seite stehen und ihn seinem Ziel näherbringen. Ein schwerer Unfall in Indien stellt ihn schließlich vor die vielleicht größte Herausforderung seines Lebens. Nun erzählt er die bewegende Geschichte von seiner Reise um diese Erde – und irgendwie auch davon, worum es im Leben doch eigentlich geht.

Trailer auf Youtube anschauen

Aktuelle Kinowoche: 16.08. – 22.08.2018

DO
16.08.
FR
17.08.
SA
18.08.
SO
19.08.
MO
20.08.
DI
21.08.
MI
22.08.
---
21:15
16:30 16:30 ---
21:15
---
21:15
---
21:15
---
21:15

Tickets kaufen

21:15 (Fr/Sa 16:30)

Foxtrot

FoxtrotF/ISR/D/CH 2017 – Regie: Samuel Maoz – 113 min – FSK: ab 12 – mit: Lior Ashkenazi, Sarah Adler, Yonaton Shiray, Shira Haas

Ein Klopfen an der Tür verändert das Leben des wohlsituierten Tel Aviver Architekten Michael und seiner Frau Dafna. Die Nachricht vom Tod ihres Sohnes Jonathan, der gerade seinen Militärdienst leistet, wirft Leben, Psyche und Ehe des Paars aus der Bahn. Getrieben von tiefer Trauer und Verständnislosigkeit entwickelt sich in Michael ein Sturm aus rasender Wut, geprägt von Unsicherheiten und Schock. Doch plötzlich nimmt die Geschichte eine unvorhersehbare Wendung, die das Schicksal der ganzen Familie in eine neue Richtung lenkt.

FOXTROT ist ein bewegendes Drama in drei Akten über Schicksal, Zufall und Fügung, über nationale und persönliche Traumata: radikal und verstörend, grausam und poetisch zugleich –„ein streng inszenierter, komplexer, intelligenter, vielschichtiger Film“ (programmkino.de)

Der persönliche Filmtipp

FOXTROT von Samuel Maoz ist der eindrucksvolle Nach­folger seines Antikriegsfilms LEBANON, der sich nun mit einer ganz anderen Art der Beengtheit befasst: Es geht um eine Familie, eingesperrt in einer ambivalenten Welt und gezwungen, mit einer persönlichen Tragödie umzu­gehen. Trotz seiner tristen Obertöne gelingt dem Regisseur – mit durchblitzender Satire, animiertem Zwischenspiel und ergreifendem Finale – ein unerwartet-wunderbares Sammelsurium von Einblicken in die israelische Gesellschaft. Sein Film, im eigenen Land durchaus kontrovers diskutiert, gewann bereits zahlreiche internationale Preise, unter anderem den Großen Preis der Jury der Filmfestspiele in Venedig.

„Wir alle sind traumatisiert. Unsere emotionale, instinktive Erinnerung an den Holocaust, selbst wenn wir ihn nicht selbst erlebt haben, ist stärker als die heutige Realität oder logische Wahrnehmung. Und sie vermittelt uns, dass wir uns ständig in Gefahr befinden, in einem ewigen Krieg. So tanzt jede Generation den Foxtrot aufs Neue“, sagt Samuel Maoz und fordert damit mehr Selbstkritik, ohne die das Land nicht wachsen könne. „Wenn ich meine Heimat kritisiere, dann weil ich mich sorge, weil ich sie beschützen will und letztendlich, weil ich sie liebe.“

Pourya Ezzatipour, SCALA-Team

Trailer auf Youtube anschauen

Aktuelle Kinowoche: 16.08. – 22.08.2018

DO
16.08.
FR
17.08.
SA
18.08.
SO
19.08.
MO
20.08.
DI
21.08.
MI
22.08.
16:45 16:45 16:45 16:45 16:45 16:45 16:45

Tickets kaufen

Filmtipp von Vision Kino

16:45

303

303D 2018 – Regie: Hans Weingartner – 139 min – FSK: ab 12 – mit: Mala Emde, Anton Spieker, Caroline Erikson

Jan ist davon überzeugt, dass der Mensch von Natur aus egoistisch ist. Deswegen ist er auch nicht weiter überrascht, als ihn in Berlin seine Mitfahrgelegenheit versetzt. Jule hingegen glaubt, dass der Mensch im Kern empathisch und kooperativ ist, und bietet Jan einen Platz in ihrem Mercedes 303 Oldtimer-Wohnmobil an. Beide sind unterwegs Richtung Atlantik. Jan will nach Spanien, um seinen leiblichen Vater kennenzulernen, Jule zu ihrem Freund nach Portugal. Eigentlich soll es gemeinsam nur bis Köln gehen, doch mit jedem Kilometer eröffnet sich den Beiden etwas mehr von der Welt des Anderen. Macht der Kapitalismus den Menschen zum Neandertaler? Führt Monogamie ins Unglück und kann man sich aussuchen, in wen man sich verliebt? Die beiden durchqueren Frankreich und erreichen Spanien, ihre fesselnden Gespräche werden immer persönlicher – und es fällt ihnen immer schwerer, sich nicht ineinander zu verlieben.

Trailer auf Youtube anschauen

Aktuelle Kinowoche: 16.08. – 22.08.2018

DO
16.08.
FR
17.08.
SA
18.08.
SO
19.08.
MO
20.08.
DI
21.08.
MI
22.08.
20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00

Tickets kaufen

Filmtipp von Vision Kino

20:00

Loving Vincent

Loving VincentGB/POL 2017 – Regie: Dorota Kobiela, Hugh Welchman – 95 min – FSK: ab 6 – mit: Douglas Booth, Chris O‘Dowd, Saoirse Ronan

Seit einem Jahr ist der berühmte Maler Vincent van Gogh tot, da erhält der junge Armand Roulin von seinem Vater, dem Postmeister Joseph Roulin, den Auftrag, einen Brief van Goghs an dessen Bruder Theo zu überreichen. Armand nimmt den Auftrag nur widerwillig an, doch als er – am Ziel seiner Reise angekommen – erfahren muss, dass Theo ebenfalls tot ist, beschließt er, mehr über den exzentrischen Maler lernen zu wollen – und ist bald völlig fasziniert von ihm. Als ihm der Verdacht kommt, dass van Goghs Tod am Ende gar kein Selbstmord war, begibt sich Armand auf die Suche nach der Wahrheit …

Ein Animationsfilm, wie es ihn noch nie gab: LOVING VINCENT erweckt die einzigartigen Bilderwelten Vincent van Goghs zum Leben: 125 Künstler kreierten mehr als 65.000 Einzelbilder für den ersten vollständig aus Ölgemälden erschaffenen Film. Entstanden ist ein visuelles Meisterwerk, dessen Farbenpracht und Ästhetik noch lange nachwirken.

  • Vancouver International Film Festival 2017: Publikumspreis
  • Oscar-Nominierung: Bester animierter Film

Trailer auf Youtube anschauen

Aktuelle Kinowoche: 16.08. – 22.08.2018

DO
16.08.
FR
17.08.
SA
18.08.
SO
19.08.
MO
20.08.
DI
21.08.
MI
22.08.
16:45
19:00
--- --- --- --- --- ---

Tickets kaufen

Filmtipp von Vision Kino

Mittwoch (15.08.) + Donnerstag (16.08.) – 16:45 + 19:00

Magical Mystery – oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt

Magical MysteryD 2017 – Regie: – FSK: ab 12 – 111 min – mit: Charly Hübner, Detlev Buck, Annika Meier, Marc Hosemann, Bjarne Mädel – Prädikat: wertvoll

1994. Das Techno-Fieber erfasst das wiedervereinte Deutschland, doch davon bekommt Karl Schmidt in seiner WG für Ex-Drogenabhängige wenig mit. Das ändert sich schlagartig, als der charismatische Labelboss Ferdi in Karls Leben tritt. Mit den Techno-Stars seines Labels will Ferdi auf eine landesweite „Magical Mystery“-Tour gehen, um den Hippiegeist der 60er mit dem Rave der 90er zu vereinen. Dafür fehlt ihm nur ein Fahrer, der immer nüchtern bleibt und sich rund um die Uhr um die Musiker kümmert, die niemals nüchtern werden. Das passt Karl Schmidt gut, denn der will seinen nervigen Aufseher sowieso loswerden und lässt sich auf den Deal ein. Gemeinsam mit Ferdi, Raimund, Rosa und einem bunten Haufen an DJs beginnt ein wilder Roadtrip durch zahlreiche Clubs, Bruchbuden und Absteigen in einem technoverrückten Land.

Trailer auf Youtube anschauen

Aktuelle Kinowoche: 16.08. – 22.08.2018

DO
16.08.
FR
17.08.
SA
18.08.
SO
19.08.
MO
20.08.
DI
21.08.
MI
22.08.
--- 19:00
21:30
19:00
21:30
--- --- --- ---

Tickets kaufen

Freitag (17.08.) + Samstag (18.08.) – 19:00 + 21:30

Victoria & Abdul

Victoria & AbdulGB 2017 – Regie: Stephen Frears – 112 min – FSK: ab 6 – mit: Judi Dench, Ali Fazal, Eddie Izzard, Olivia Williams – Prädikat: besonders wertvoll

London 1887: Bei den prunkvollen Feierlichkeiten zum 50. Thron­jubi­läum lernt die manchmal etwas eigen­sinnige Queen Victoria den jungen indischen Bediensteten Abdul Karim kennen. Zur Überraschung ihrer Familie und ­Berater nimmt sie Abdul in ihr Gefolge auf – zunächst als Diener am königlichen Hof. Bald schon zeigt sich die sonst so distanzierte Queen erfrischt von ihrem neuen Bediensteten, der sich als inspirierender Gesprächspartner herausstellt und ihr seine fremde Kultur näher bringt. Abdul führt ihr vor Augen, dass sie selbst als lang­jährige Herrscherin noch viel über die Men­schen im britischen Empire lernen kann. Zwischen beiden entwickelt sich eine außergewöhnliche Freundschaft, die bei der Entourage am Hofe schnell Misstrauen und Neid erzeugt.

Der oscarnominierte Regisseur Stephen Frears beschäftigte sich bereits vor zehn Jahren in THE QUEEN erfolgreich mit dem englischen Königshaus und Victorias Ur-­Urenkelin Elizabeth II. Nun widmet er sich in VICTORIA & ABDUL mit feinsinnigem Humor einer wahren Episode aus dem Leben von Queen Victoria: eine Geschichte von Freundschaft, Toleranz und was es bedeutet, zu dienen und zu herrschen.

Trailer auf Youtube anschauen

Aktuelle Kinowoche: 16.08. – 22.08.2018

DO
16.08.
FR
17.08.
SA
18.08.
SO
19.08.
MO
20.08.
DI
21.08.
MI
22.08.
--- --- --- 16:30
19:00
16:30
19:00
--- ---

Tickets kaufen

Sonntag (19.08.) + Montag (20.08.) – 16:30 + 19:00

3 Tage in Quiberon

3 Tage in QuiberonD 2018 – Regie: Emily Atef – 116 min – FSK: ab 0 – mit: Marie Bäumer, Birgit Minichmayr, Charly Hübner, Robert Gwisdek

Robert Lebecks Bilder von Romy Schneider gingen um die Welt. Sie fingen das widersprüchliche Wesen der Schauspielerin ein, ihre Ausgelassenheit, ihre Melancholie, ihren Schmerz. Lebeck machte auch die Fotos für das legendäre Interview, das Romy Schneider 1981 in Quiberon dem stern-Reporter Michael Jürgs trotz schlechter Erfahrungen mit der deutschen Presse gab. In den bretonischen Kurort hatte sie sich zur Erholung zurückgezogen, ihre Freundin Hilde leistete ihr Gesellschaft. Das Interview und die Fotos sind die Grundlage für einen Spielfilm, der die besondere Atmosphäre jener Tage einfängt, in denen sich Romy Schneider bis zur Schmerzgrenze öffnet. Je mehr die Schauspielerin von sich zeigt, der Mensch hinter dem Star zum Vorschein kommt, desto mehr Bewegung kommt in das Quartett. Hilde will die Freundin vor sich selbst schützen, die mit entwaffnender Ehrlichkeit den zynischen Reporter aus der Reserve lockt. Lebeck entdeckt bei seinen Sessions die vielen Gesichter der Romy Schneider noch einmal neu. Es entsteht das vielschichtige Porträt einer mitreißenden Schauspielerin und Frau, die schonungslos alles gibt und sich dennoch nur selten gesehen und wahrgenommen fühlt.

Ausgezeichnet mit 7 Deutschen Filmpreisen!

Trailer auf Youtube anschauen

Aktuelle Kinowoche: 16.08. – 22.08.2018

DO
16.08.
FR
17.08.
SA
18.08.
SO
19.08.
MO
20.08.
DI
21.08.
MI
22.08.
--- --- --- --- --- 16:30
19:00
16:30
19:00

Tickets kaufen

Dienstag (21.08.) + Mittwoch (22.08.) – 16:30 + 19:00

Sneak-Preview

Sneak-Preview

Die Sneak-Preview mit ausgesuchten Filmen ist die „überraschende“ Vorpremiere in der SCALA. Wir zeigen einen nagelneuen Film Tage oder sogar Wochen als Vorpremiere vor dem offiziellen Kinostart – und verraten vorher aber nicht, welcher Film es sein wird – Eintritt 5 Euro. Lassen Sie sich überraschen, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Zwei Mal im Monat – am 1. und 3. Montag!

Kartenreservierung telefonisch unter (04131) 224 32 24 – täglich ab 15:15 Uhr.

Wie wäre es mit einem Rückblick auf unsere vergangenen Sneaks?

Aktuelle Kinowoche: 16.08. – 22.08.2018

DO
16.08.
FR
17.08.
SA
18.08.
SO
19.08.
MO
20.08.
DI
21.08.
MI
22.08.
--- --- --- --- 21:15 --- ---

Eintritt 5 Euro

Tickets kaufen

Montag (20.08.) – 21:15

Meine teuflisch gute Freundin

Meine teuflisch gute FreundinD 2018 – Regie: Marco Petry – 100 min – FSK: ab 6 – mit: Emma Bading, Janina Fautz, Emilio Sakraya

Die 14-jährige Lilith ist die Tochter des Teufels und lebt in der Hölle. Weil sie sich dort total langweilt, schließt sie mit ihrem Vater einen Pakt: Sie darf für eine Woche auf die Erde – doch dafür muss sie dort einen guten Menschen zum Bösen bekehren. Gelingt ihr das, darf sie auf der Erde bleiben, anderenfalls winkt ihr ein höllisch langweiliger Job in der Buchhaltung der Unterwelt. Ihre Zielperson auf Erden ist die in etwa gleich alte Jugendliche Greta Birnstein. Doch nicht nur stellt sich diese als absolut herzensgut und rechtschaffen heraus, noch dazu verliebt sich die Teufelstochter Lilith in ihren Mitschüler Samuel…

Bewertung der Jugend Filmjury: ★★★★

Jugend Filmjury SiegelLilith, die Tochter des Teufels, will aus der Hölle hinaus und endlich in die richtige Welt. Daher schließt sie einen Pakt mit ihrem Vater. Innerhalb einer Woche muss sie das Mädchen Greta zum Bösen verführen. Gelingt ihr dies, dann darf sie dort bleiben. Wenn sie scheitert, muss sie zurück in die Hölle. Schnell merkt Lilith, dass ihre Aufgabe eine größere Herausforderung ist, als sie zunächst gedacht hat. Der normale Teenageralltag mit dem Lilith hier konfrontiert wird, ist für sie völlig neu: Ein Wirbelwind der Gefühle. Freundschaft, Familie, Liebe und Erwachsenwerden sind nur einige der vielen Themen, die in diesem Film behandelt werden. Zu Beginn der Geschichte werden die vier jugendlichen Hauptfiguren Lilith, Greta, Samuel und Carlo noch klischeehaft gezeichnet, sodass der Zuschauer sich schnell und leicht in die Charaktere einfinden kann. Im weiteren Verlauf der Handlung entwickeln sich die Figuren jedoch auf sehr unterhaltsame Weise persönlich weiter und beeinflussen sich dabei gegenseitig. Der variantenreich durchgängig thematisierte Grundkonflikt zwischen Gut und Böse ist erfrischend mit ästhetisch ansprechenden Mitteln umgesetzt. Die realistischen Kulissen, die den Charakter der Figuren unterstützenden Kostüme, die den szenischen Stimmungen angepasste Musik und die abwechslungsreiche Kameraführung machen den Film in seiner Darstellung der Alltagswelt authentisch. Dieser locker leichte Film, der uns sehr gut unterhalten hat, ist für Jugendliche ab 11 Jahren zu empfehlen. Er spricht wahrscheinlich durch die weiblichen Hauptfiguren und die filmgestalterische Herangehensweise eher Mädchen an, aber auch Jungs können bei diesem Film Spaß haben. Es ist eine kurzweilige Unterhaltung für einen schönen Kinonachmittag mit Freunden.

lustig: ★★★★
gefühlvoll: ★★★½
spannend: ★★★
unterhaltsam: ★★★★
fantasievoll: ★★★½

Weitere Infos zur Jugend Filmjury: www.jugend-filmjury.com

Trailer auf Youtube anschauen

Aktuelle Kinowoche: 16.08. – 22.08.2018

DO
16.08.
FR
17.08.
SA
18.08.
SO
19.08.
MO
20.08.
DI
21.08.
MI
22.08.
14:45 14:45 14:45 14:45 14:45 14:45 14:45

Tickets kaufen

14:45

Wendy 2 – Freundschaft für immer

Wendy 2 – Freundschaft für immerD 2018 – Regie: Hanno Olderdissen – 97 min – FSK: ab 0 – mit: Jule Hermann, Jasmin Gerat, Benjamin Sadler

Wendy lebt seit einem Jahr auf Rosenborg, dem Reiterhof ihrer Großmutter Herta. Als sie herausfindet, dass der Hof kurz vor der Pleite steht, beschließt sie, an einem Jugendturnier teilzunehmen. Mit dem Preisgeld könnte sie den Hof retten – doch dafür benötigt sie ein Pferd, das über Hürden springen kann, und ihr ehemaliges Zirkuspferd Dixie ist dazu leider nicht bereit. Da landet das Turnierpferd Penny in Rosenborg, das allerdings so traumatisiert ist, dass es Angst vor dem Springen hat. Nun muss Wendy gleichzeitig Pennys Trauma überwinden und dafür sorgen, dass die Freundschaft mit Dixie nicht in die Brüche geht.

Trailer auf Youtube anschauen

Aktuelle Kinowoche: 16.08. – 22.08.2018

DO
16.08.
FR
17.08.
SA
18.08.
SO
19.08.
MO
20.08.
DI
21.08.
MI
22.08.
15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00

Tickets kaufen

15:00

Kurzfilme vor dem Hauptfilm

ab 16. August

A HEAP OF TROUBLE

GB 2000, 4:10 min
Neun nackte Männer gehen eine Straße hinunter.



Noch mehr Filme gibt es in unserer Vorschau.

— Mit einem Kinoprogrammpreis der Bundesregierung (BKM) als eines der besten zehn Programmkinos in Deutschland ausgezeichnet! —