SCALA Programmkino | Apothekenstraße 17 | 21335 Lüneburg | Karten-Telefon: (0 41 31) 224 32 24

Newsletter | Impressum | Home

Facebook

SCALA Programmkino Lüneburg

Ab 24. August: WESTERN – ein „spannendes und atmosphärisch dichtes Werk über eine kleine Gemeinschaft, die vom Rest der Welt isoliert scheint“ (zeit.de)

Alle Filme der aktuellen Kinowoche im Überblick

Tulpenfieber

TulpenfieberUSA/GB 2017 – Regie: Justin Chadwick – 105 min – FSK: ab 6 – mit: Alicia Vikander, Dane DeHaan, Christoph Waltz, Judy Dench

Das Amsterdam des Goldenen Zeitalters ist besessen von einer botanischen Sensation: der Tulpe. An den Grachten floriert der Handel mit den kostbaren Zwiebeln, die schon bald mehr wert sind als Diamanten. Die Spekulanten an der Börse bieten horrende Summen für Exemplare, die sie noch nie zu Gesicht bekommen haben. Allerorten lässt eine fiebrige Goldgräberstimmung die Gefühle hochkochen. In diesen hitzigen Zeiten verliebt sich der Maler Jan van Loos in Sophia, die bildschöne Frau seines reichen Auftraggebers Cornelis Sandvoort. Schon bei ihrer ersten Begegnung ist es um Jan und Sophie geschehen, die sich immer mehr in eine leidenschaftliche Affäre verstricken. Um gemeinsam in ein neues Leben aufzubrechen, schmieden sie mit Hilfe von Sophias Magd Maria einen überaus riskanten Plan. Neben einem bestechlichen Arzt fehlen nur noch die nötigen Gulden für die Überfahrt in die neue Welt. Am Ende hängt alles von einem kühnen Geschäft an der Tulpenbörse ab. Mit der teuersten Zwiebel überhaupt – der „Admiral Maria“ …

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 24.08. – 30.08.2017

DO
24.08.
FR
25.08.
SA
26.08.
SO
27.08.
MO
28.08.
DI
29.08.
MI
30.08.
16:30
18:45
16:30
18:45
16:30
18:45
16:30 15:00
18:45
16:30
18:45
16:30
19:00

Tickets kaufen

tulpenfieber-derfilm.de

16:30 (Mo 15:00) + 18:45 (Mi 19:00)

Tulpenfieber (OmU, englisch)

TulpenfieberUSA/GB 2017 – Regie: Justin Chadwick – 105 min – FSK: ab 6 – mit: Alicia Vikander, Dane DeHaan, Christoph Waltz, Judy Dench

Das Amsterdam des Goldenen Zeitalters ist besessen von einer botanischen Sensation: der Tulpe. An den Grachten floriert der Handel mit den kostbaren Zwiebeln, die schon bald mehr wert sind als Diamanten. Die Spekulanten an der Börse bieten horrende Summen für Exemplare, die sie noch nie zu Gesicht bekommen haben. Allerorten lässt eine fiebrige Goldgräberstimmung die Gefühle hochkochen. In diesen hitzigen Zeiten verliebt sich der Maler Jan van Loos in Sophia, die bildschöne Frau seines reichen Auftraggebers Cornelis Sandvoort. Schon bei ihrer ersten Begegnung ist es um Jan und Sophie geschehen, die sich immer mehr in eine leidenschaftliche Affäre verstricken. Um gemeinsam in ein neues Leben aufzubrechen, schmieden sie mit Hilfe von Sophias Magd Maria einen überaus riskanten Plan. Neben einem bestechlichen Arzt fehlen nur noch die nötigen Gulden für die Überfahrt in die neue Welt. Am Ende hängt alles von einem kühnen Geschäft an der Tulpenbörse ab. Mit der teuersten Zwiebel überhaupt – der „Admiral Maria“ …

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 24.08. – 30.08.2017

DO
24.08.
FR
25.08.
SA
26.08.
SO
27.08.
MO
28.08.
DI
29.08.
MI
30.08.
--- --- --- 18:45 --- --- ---

Tickets kaufen

tulpenfieber-derfilm.de

Sonntag (24.08.) – 18:45

Das ist unser Land!

Das ist unser Land!F/B 2017 – Regie: Lucas Belvaux – 118 min – FSK: ab 12 – mit: Emilie Dequenne, André Dussollier, Guillaume Gouix

Pauline arbeitet als Krankenschwester in einer Kleinstadt im strukturschwachen Norden Frankreichs. Sie kümmert sich um ihren Vater und zieht ihre beiden Kinder allein groß. Sympathisch und aufopferungsvoll wie sie ist, wird sie von allen gemocht. Ihre Glaubwürdigkeit will sich eine aufstrebende nationalistische Partei zu Nutze machen und wirbt sie als Kandidatin für die kommenden Bürgermeisterwahlen an. Der charismatische Arzt Dr. Berthier umschmeichelt Pauline und überredet sie zu kandidieren. In ihrem Beruf täglich mit sozialen Missständen konfrontiert, lässt sie sich von seinen populistischen Ansichten mitreißen, in der Hoffnung, in der Lokalpolitik etwas bewirken zu können. Ihr sozialistisch geprägter Vater ist bestürzt über den Gesinnungswandel seiner Tochter. Diese muss bald erkennen, dass sie nur als hübsches Gesicht der landesweiten Wahlkampagne von Parteichefin Agnès Dorgelle dienen soll.

Aktuelle Kinowoche: 24.08. – 30.08.2017

DO
24.08.
FR
25.08.
SA
26.08.
SO
27.08.
MO
28.08.
DI
29.08.
MI
30.08.
14:15
19:00
---
19:00
---
19:00
14:15 14:15
19:00
14:15
19:00
---
19:00

Tickets kaufen

Filmtipp von Vision Kino

Do/So/Mo/Di 14:15 + 19:00 (außer So)

Das ist unser Land! (OmU, französisch)

Das ist unser Land!F/B 2017 – Regie: Lucas Belvaux – 118 min – FSK: ab 12 – mit: Emilie Dequenne, André Dussollier, Guillaume Gouix

Pauline arbeitet als Krankenschwester in einer Kleinstadt im strukturschwachen Norden Frankreichs. Sie kümmert sich um ihren Vater und zieht ihre beiden Kinder allein groß. Sympathisch und aufopferungsvoll wie sie ist, wird sie von allen gemocht. Ihre Glaubwürdigkeit will sich eine aufstrebende nationalistische Partei zu Nutze machen und wirbt sie als Kandidatin für die kommenden Bürgermeisterwahlen an. Der charismatische Arzt Dr. Berthier umschmeichelt Pauline und überredet sie zu kandidieren. In ihrem Beruf täglich mit sozialen Missständen konfrontiert, lässt sie sich von seinen populistischen Ansichten mitreißen, in der Hoffnung, in der Lokalpolitik etwas bewirken zu können. Ihr sozialistisch geprägter Vater ist bestürzt über den Gesinnungswandel seiner Tochter. Diese muss bald erkennen, dass sie nur als hübsches Gesicht der landesweiten Wahlkampagne von Parteichefin Agnès Dorgelle dienen soll.

Aktuelle Kinowoche: 24.08. – 30.08.2017

DO
24.08.
FR
25.08.
SA
26.08.
SO
27.08.
MO
28.08.
DI
29.08.
MI
30.08.
--- --- --- 19:00 --- --- ---

Tickets kaufen

Filmtipp von Vision Kino

Sonntag (24.08.) – 19:00

Western

WesternD/BGR/AU 2017 – Regie: Valeska Grisebach – 120 min – FSK: ab 12 – mit: Meinhard Neumann, Reinhardt Wetrek, Syuleyman Alilov Letifov

Eine Gruppe deutscher Bauarbeiter macht sich auf den Weg auf eine Auslandsbaustelle in der bulgarischen Provinz. Das fremde Land und die raue, wenig erschlossene Landschaft wecken die Abenteuerlust bei den Männern. Gleichzeitig sind sie mit ihren eigenen Vorurteilen und ihrem Misstrauen konfrontiert. Das nahe gelegene Dorf wird für zwei der Männer zur Bühne für einen Konkurrenzkampf um die Aner­kennung und die Gunst der Dorfbewohner.

  • WESTERN ist einer der besten deutschen Filme des Jahres.“ (Indiekino Berlin)
  • WESTERN ist einer der besten – und schönsten – deutschen Filme seit langer Zeit, weil er sich an den Grenzen von Europa für die ganze Welt öffnet. (FAZ)
  • EPD Film: ★★★★★

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 24.08. – 30.08.2017

DO
24.08.
FR
25.08.
SA
26.08.
SO
27.08.
MO
28.08.
DI
29.08.
MI
30.08.
21:30 21:30 21:30 21:30 21:30 21:30 21:30

Tickets kaufen

21:30

Ein Sack voll Murmeln

Ein Sack voll MurmelnF/CAN/CZE 2017 – Regie: Christian Duguay – 113 min – FSK: ab 12 – mit: Dorian Le Clech, Batyste Fleurial, Patrick Bruel, Elsa Zylberstein, Christian Clavier

Paris, 1941: Weil es in der besetzten Hauptstadt zu gefährlich geworden ist, plant die jüdische Familie Joffo die Flucht nach Südfrankreich, das noch nicht in deutscher Hand ist. Eine gemeinsame Reise wäre zu auffällig, daher schicken die Eltern den zehnjährigen Joseph und seinen älteren Bruder Maurice allein auf den Weg. Ein riskantes Unterfangen, denn niemand darf erfahren, dass sie Juden sind. Doch dank ihres Mutes und Einfallsreichtums schaffen sie es immer wieder, den Besatzern zu entkommen. Wird es ihnen gelingen, ihre Familie in Freiheit wiederzusehen? Die berührende Verfilmung des auf der Lebensgeschichte von Joseph Joffo basierenden Bestsellers erzählt in großen Bildern von zwei Brüdern, die auf ihrem Weg in die Freiheit allen Widerständen trotzen.

Die berührende Verfilmung des auf der Lebensgeschichte von Joseph Joffo basierenden Bestsellers erzählt in großen Bildern von zwei Brüdern, die auf ihrem Weg in die Freiheit allen Widerständen trotzen.

  • Gewinner des DGB Filmpreises und des Publikumspreises beim Filmfest Emden-Norderney 2017

Bewertung der Jugend Filmjury: ★★★★

Jugend Filmjury SiegelDer Film EIN SACK VOLL MURMELN beginnt 1941 während des Zweiten Weltkrieges und handelt von der zunächst in Paris lebenden Familie Joffo. Da die deutschen Besatzer in Paris verkünden, dass sich jeder Jude deutlich kennzeichnen muss, beschließt die jüdische Familie mit ihren vier Söhnen, dass sie sich trennen müssen, um in die freie Zone im Süden Frankreichs gelangen zu können. In Nizza, das in der freien Zone liegt, trifft sich die Familie wieder und verbringt einige ruhige Monate. Doch ihr Glück hält nicht lange an. Die beiden Brüder Joseph und Maurice werden festgenommen und müssen vorgeben, dass sie keine Juden sind. Sie geben sich als algerische Katholiken aus. Auf ihrer weiteren Flucht stoßen sie immer wieder auf Soldaten, die Juden verfolgen. Wir geben der Verfilmung der bekannten französischen Biographie von Joseph Joffo 4 Sterne, da der Film berührend und eindrucksvoll von den schlimmen Kriegszeiten und der nationalsozialistischen Judenverfolgung erzählt. Die Musik ist zurückhaltend und unterstreicht passend die Stimmung. Der Film wird aus der Sicht des kleinen Joseph in ruhigen Bildern erzählt. Durch die Kamera, die immer sehr nah bei den Figuren bleibt, fühlt man sich sehr mit dem Geschehen verbunden. Dadurch wird die Spannung den ganzen Film über aufrechterhalten. Wir empfehlen den Film ab 12 Jahren, da die Gewalt in einigen Szenen sehr realistisch dargestellt wird. Wir fanden den Film sehr beeindruckend, weil uns beim Sehen bewusst geworden ist, dass all dies wirklich so passiert ist.

traurig: ★★★★
berührend: ★★★★
spannend: ★★★★
realitätsnah: ★★★★★
historisch: ★★★★★

Weitere Infos zur Jugend Filmjury: www.jugend-filmjury.com

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 24.08. – 30.08.2017

DO
24.08.
FR
25.08.
SA
26.08.
SO
27.08.
MO
28.08.
DI
29.08.
MI
30.08.
---
16:45
14:30 14:30 ---
16:45
---
16:45
---
16:45
14:30

Tickets kaufen

www.einsackvollmurmeln-film.de

Filmtipp von Vision Kino

Fr/Sa/Mi 14:30 + Do/So/Mo/Di 16:45

Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt

Weit. Die Geschichte von einem Weg um die WeltD 2017 – Regie: Gwendolin Weisser, Patrick Allgaier – 130 min – FSK: ab 0

Zu zweit zogen Patrick und Gwen im Frühling 2013 von Freiburg gen Osten los, um dreieinhalb Jahre und 97.000 Kilometer später zu dritt aus dem Westen wieder nach Hause zu kehren. Ohne zu fliegen und mit einem kleinen Budget in der Tasche erkundeten sie die Welt, stets von Neugierde und Spontanität begleitet. Im Mittelpunkt der Reise standen dabei immer die unmittelbare Nähe zu den Menschen und der Natur. Gwen und Patrick bereisten per Anhalter Länder wie Tadschikistan, Georgien, Iran, Pakistan, China und die Mongolei. Von Japan ging es mit einem Frachtschiff nach Mexiko. Nach der Geburt von Sohn Bruno fuhren sie mit einem alten VW-Bus durch Mittelamerika. Als sie im Frühjahr 2016 nach einer Schiffspassage von Costa Rica nach Spanien wieder europäischen Boden unter den Füßen spürten, haben sie die ­Weltumrundung mit einem 1200 Kilometer Fußmarsch bis vor die Haustüre in Freiburg vollendet.

„Während wieder Zäune gezogen und sogar über Mauern diskutiert wird, machen Gwen Weisser und Patrick Allgaier vor, wie spielerisch leicht sich kulturelle Grenzen überwinden lassen, wenn man bereit dazu ist. Der richtige Film zur richtigen Zeit. Eine Hommage an die Menschheit.“
– Badische Zeitung

„Die Geschichte ihrer Reise ist wohltuend, sie macht gute Laune. Vor allem aber macht sie Hoffnung. Es ist in dieser Zeit genau die richtige Antwort auf Misstrauen, Angst und Fremdenhass.“
SWR-Fernsehen

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 24.08. – 30.08.2017

DO
24.08.
FR
25.08.
SA
26.08.
SO
27.08.
MO
28.08.
DI
29.08.
MI
30.08.
---
21:15
14:00
21:15
14:00
21:15
---
21:15
---
21:15
---
21:15
14:00
21:30

Tickets kaufen

www.weitumdiewelt.de

Fr/Sa/Mi 14:00 + 21:15 (Mi 21:30)

Der Wein und der Wind

Der Wein und der WindF 2017 – Regie: Cédric Klapisch – 114 min – FSK: ab 0 – mit: Pio Marmai, Ana Girardot, François Civil, Jean-Marc Roulot

Es ist Spätsommer im Burgund, die Wein­ernte steht bevor. Der 30-jährige Jean kehrt nach vielen Jahren der Funkstille auf das idyllische Familienweingut zurück. Sein Vater liegt im Sterben und seine Geschwister Juliette und Jérémie, die das Gut in der Zwischenzeit aufrechterhalten haben, können jede Unterstützung gebrauchen. Doch die drei Geschwister merken schnell, dass manche Wunden auch nach Jahren noch offen sind. Eine harte Entscheidung steht bevor: Soll die Familientradition fortgesetzt werden – oder sollen Jean, Juliette und Jérémie jeweils ihren eigenen Weg gehen und damit eine Zäsur wagen?

Mit dem Wandel der Jahreszeiten folgt Cédric Klapisch (L’AUBERGE ESPAGNOLE-­Trilogie) dem Beziehungsgeflecht dreier ungleicher Geschwister. Die Hauptrollen spielen Pio Marmaï – 2009 für C’EST LA VIE für den französischen Filmpreis César nominiert –, Ana Girardot (ESCOBAR) und François Civil (MOLIÈRE). Bewegendes, ­französisches Erzählkino über die Kunst, das persönliche Glück zu finden – ein ­filmischer Hochgenuss!

„Ein weiteres Glanzstück französischen Erzählkinos.“ (programmkino.de)

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 24.08. – 30.08.2017

DO
24.08.
FR
25.08.
SA
26.08.
SO
27.08.
MO
28.08.
DI
29.08.
MI
30.08.
16:40
19:00
16:40
19:00
16:40
19:00
16:40 16:40
19:00
16:40
19:00
16:40

Tickets kaufen

derweinundderwind.de

16:40 + 19:00 (So/Mi nur 16:40)

Der Wein und der Wind (OmU, französisch)

Der Wein und der WindF 2017 – Regie: Cédric Klapisch – 114 min – FSK: ab 0 – mit: Pio Marmai, Ana Girardot, François Civil, Jean-Marc Roulot

Es ist Spätsommer im Burgund, die Wein­ernte steht bevor. Der 30-jährige Jean kehrt nach vielen Jahren der Funkstille auf das idyllische Familienweingut zurück. Sein Vater liegt im Sterben und seine Geschwister Juliette und Jérémie, die das Gut in der Zwischenzeit aufrechterhalten haben, können jede Unterstützung gebrauchen. Doch die drei Geschwister merken schnell, dass manche Wunden auch nach Jahren noch offen sind. Eine harte Entscheidung steht bevor: Soll die Familientradition fortgesetzt werden – oder sollen Jean, Juliette und Jérémie jeweils ihren eigenen Weg gehen und damit eine Zäsur wagen?

Mit dem Wandel der Jahreszeiten folgt Cédric Klapisch (L’AUBERGE ESPAGNOLE-­Trilogie) dem Beziehungsgeflecht dreier ungleicher Geschwister. Die Hauptrollen spielen Pio Marmaï – 2009 für C’EST LA VIE für den französischen Filmpreis César nominiert –, Ana Girardot (ESCOBAR) und François Civil (MOLIÈRE). Bewegendes, ­französisches Erzählkino über die Kunst, das persönliche Glück zu finden – ein ­filmischer Hochgenuss!

„Ein weiteres Glanzstück französischen Erzählkinos.“ (programmkino.de)

Premiere mit Weinprobe am Donnerstag, 10. August ab 18:30 Uhr!
» ***Details***

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 24.08. – 30.08.2017

DO
24.08.
FR
25.08.
SA
26.08.
SO
27.08.
MO
28.08.
DI
29.08.
MI
30.08.
--- --- --- 19:00 --- --- ---

Tickets kaufen

derweinundderwind.de

Sonntag (27.08.) – 19:00

Der Stern von Indien

Der Stern von IndienGB/IN 2017 – Regie: Gurinder Chadha – 107 min – FSK: ab 6 – mit: Hugh Bonneville, Gillian Anderson, Manish Dayal, Huma Qureshi

1947 kommen Lord Mountbatten und seine Frau Edwina nach Delhi. Als Vizekönig soll Mountbatten die britische Kronkolonie in die Unabhängigkeit entlassen. In seinem Palast arbeiten nicht weniger als 500 indische Bedienstete, darunter der junge Hindu Jeet, der hier unverhofft seine einstige Jugendliebe wiedertrifft, die schöne Muslima Aalia. Es ist eine verbotene Beziehung, denn eine ­Verbindung zwischen Angehörigen der verfeindeten Religionen kommt nicht in Frage. Als Mountbatten die neuen Staaten Indien und Pakistan gründet, brechen schwere Unruhen aus. Jeet verliert seine Familie und die geliebte Aalia…

In opulenten Bildern erzählt DER STERN VON INDIEN die Geschichte einer fast unmöglichen Liebe. Die indisch-britische Regisseurin Gurinder Chadha schildert mit viel Feingefühl die dramatischen Umstände der Teilung Indiens nach dem Zweiten Weltkrieg.

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 24.08. – 30.08.2017

DO
24.08.
FR
25.08.
SA
26.08.
SO
27.08.
MO
28.08.
DI
29.08.
MI
30.08.
16:45
19:00
16:45
19:00
---
19:00
16:45 16:45
19:00
16:45
19:00
16:45
19:00

Tickets kaufen

16:45 + 19:00 (Sa nur 19:00, So nur 16:45)

Der Stern von Indien (OmU, englisch)

Der Stern von IndienGB/IN 2017 – Regie: Gurinder Chadha – 107 min – FSK: ab 6 – mit: Hugh Bonneville, Gillian Anderson, Manish Dayal, Huma Qureshi

1947 kommen Lord Mountbatten und seine Frau Edwina nach Delhi. Als Vizekönig soll Mountbatten die britische Kronkolonie in die Unabhängigkeit entlassen. In seinem Palast arbeiten nicht weniger als 500 indische Bedienstete, darunter der junge Hindu Jeet, der hier unverhofft seine einstige Jugendliebe wiedertrifft, die schöne Muslima Aalia. Es ist eine verbotene Beziehung, denn eine ­Verbindung zwischen Angehörigen der verfeindeten Religionen kommt nicht in Frage. Als Mountbatten die neuen Staaten Indien und Pakistan gründet, brechen schwere Unruhen aus. Jeet verliert seine Familie und die geliebte Aalia…

In opulenten Bildern erzählt DER STERN VON INDIEN die Geschichte einer fast unmöglichen Liebe. Die indisch-britische Regisseurin Gurinder Chadha schildert mit viel Feingefühl die dramatischen Umstände der Teilung Indiens nach dem Zweiten Weltkrieg.

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 24.08. – 30.08.2017

DO
24.08.
FR
25.08.
SA
26.08.
SO
27.08.
MO
28.08.
DI
29.08.
MI
30.08.
--- --- --- 19:00 --- --- ---

Tickets kaufen

Sonntag (27.08.) – 19:00

Die göttliche Ordnung

Die göttliche OrdnungCH 2017 – Regie: Petra Volpe – 96 min – FSK: ab 6 – mit: Marie Leuenberger, Maximilian Simonischek, Sibylle Brunner, Rachel Braunschweig, Ella Rumpf

Schweiz, 1971: Nora ist eine junge Hausfrau und Mutter, die mit ihrem Mann, den zwei Söhnen und dem missmutigen Schwiegervater in einem beschaulichen Dorf im Appenzell lebt. Hier ist wenig von den gesellschaftlichen Umwälzungen der 68er-Bewegung zu spüren. Die Dorf- und Familienordnung gerät jedoch gehörig ins Wanken, als Nora beginnt, sich für das Frauenwahlrecht einzusetzen, über dessen Einführung die Männer abstimmen sollen. Von ihren politischen Ambitionen werden auch die anderen Frauen angesteckt – und gemeinsam proben sie den Aufstand. Beherzt kämpfen die Dorfbewohnerinnen bald nicht nur für ihre gesellschaftliche Gleichberechtigung, sondern auch gegen eine verstaubte Sexualmoral. Doch in der aufgeladenen Stimmung drohen Noras Familie und die ganze Dorfgemeinschaft zu zerbrechen.

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 24.08. – 30.08.2017

DO
24.08.
FR
25.08.
SA
26.08.
SO
27.08.
MO
28.08.
DI
29.08.
MI
30.08.
14:30 ---
16:45
---
16:45
14:30 14:30 14:30 ---
16:45

Tickets kaufen

www.goettlicheordnung.de

Filmtipp von Vision Kino

Do/So/Mo/Di 14:30 + Fr/Sa/Mi 16:45

The Party

The PartyGB 2017 – Regie: Sally Potter – 71 min – FSK: ab 12 – mit: Kristin Scott Thomas, Timothy Spall, Patricia Clarkson, Bruno Ganz, Emily Mortimer, Cillian Murphy

Um ihre Ernennung zur Gesundheitsministerin im Schattenkabinett zu feiern, lädt die ehrgeizige Politikerin Janet enge Freunde und Mitstreiter in ihr Londoner Stadthaus ein. Als ihr Ehemann Bill mit einem brisanten Geständnis herausplatzt, nimmt die Party eine überraschende Wendung. Plötzlich offenbaren auch die anderen Gäste lang gehütete Geheimnisse, woraufhin Beziehungen, Freundschaften, politische Überzeugungen und Lebensentwürfe in Frage gestellt werden. Innerhalb kürzester Zeit kippt die kultivierte Atmosphäre in ein emotionales Chaos aus gegenseitigen Anschuldigungen. Während im Ofen die Häppchen verbrennen, fliegen im Wohnzimmer die Fetzen wie die Whiskeygläser – und die Party steuert unaufhaltsam auf den großen Knall zu.

Mit sichtlichem Vergnügen sprengt Sally Potter in ihrer tempo­reichen Komödie eine linksliberale Partygesellschaft und beweist, dass die Wahrheit immer noch die größte Explosionskraft besitzt. Stilsicher inszeniert sie ihren brillant aufspielenden All-Star-Cast, der sich ein bissiges Wortgefecht nach dem nächsten liefert und dabei die Londoner Upper Class, Post-Post-Feministinnen und alteingesessene Linksintellektuelle genüsslich aufs Korn nimmt.

Gilde Filmpreis 2017 – Aus der Begründung der Jury: „Mit einem herausragenden Schauspieler-Ensemble gelingt Sally Potter mit beißendem Witz und geschliffen scharfen Dialogen ein spannender Blick in einen Freundeskreis der gesellschaftlichen Oberschicht, der sich in Selbstgefälligkeit und existentiellem Überdruss selbst demontiert.“

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 24.08. – 30.08.2017

DO
24.08.
FR
25.08.
SA
26.08.
SO
27.08.
MO
28.08.
DI
29.08.
MI
30.08.
21:30 21:30 21:30 --- 21:30 21:30 21:30

Tickets kaufen

www.facebook.com/TheParty.DerFilm

21:30 (außer Sonntag)

The Party (OmU, englisch)

The PartyGB 2017 – Regie: Sally Potter – 71 min – FSK: ab 12 – mit: Kristin Scott Thomas, Timothy Spall, Patricia Clarkson, Bruno Ganz, Emily Mortimer, Cillian Murphy

Um ihre Ernennung zur Gesundheitsministerin im Schattenkabinett zu feiern, lädt die ehrgeizige Politikerin Janet enge Freunde und Mitstreiter in ihr Londoner Stadthaus ein. Als ihr Ehemann Bill mit einem brisanten Geständnis herausplatzt, nimmt die Party eine überraschende Wendung. Plötzlich offenbaren auch die anderen Gäste lang gehütete Geheimnisse, woraufhin Beziehungen, Freundschaften, politische Überzeugungen und Lebensentwürfe in Frage gestellt werden. Innerhalb kürzester Zeit kippt die kultivierte Atmosphäre in ein emotionales Chaos aus gegenseitigen Anschuldigungen. Während im Ofen die Häppchen verbrennen, fliegen im Wohnzimmer die Fetzen wie die Whiskeygläser – und die Party steuert unaufhaltsam auf den großen Knall zu.

Mit sichtlichem Vergnügen sprengt Sally Potter in ihrer tempo­reichen Komödie eine linksliberale Partygesellschaft und beweist, dass die Wahrheit immer noch die größte Explosionskraft besitzt. Stilsicher inszeniert sie ihren brillant aufspielenden All-Star-Cast, der sich ein bissiges Wortgefecht nach dem nächsten liefert und dabei die Londoner Upper Class, Post-Post-Feministinnen und alteingesessene Linksintellektuelle genüsslich aufs Korn nimmt.

Gilde Filmpreis 2017 – Aus der Begründung der Jury: „Mit einem herausragenden Schauspieler-Ensemble gelingt Sally Potter mit beißendem Witz und geschliffen scharfen Dialogen ein spannender Blick in einen Freundeskreis der gesellschaftlichen Oberschicht, der sich in Selbstgefälligkeit und existentiellem Überdruss selbst demontiert.“

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 24.08. – 30.08.2017

DO
24.08.
FR
25.08.
SA
26.08.
SO
27.08.
MO
28.08.
DI
29.08.
MI
30.08.
--- --- --- 21:30 --- --- ---

Tickets kaufen

www.facebook.com/TheParty.DerFilm

Sonntag (27.08.) – 21:30

Begabt – Die Gleichung eines Lebens

Begabt – Die Gleichung eines LebensUSA 2017 – Regie: Marc Webb – 101 min – FSK: ab 6 – mit: Chris Evans, Mckenna Grace, Lindsay Duncan, Octavia Spencer

Der alleinstehende Frank Adler hat die Vater­rolle für seine auf­geweckte kleine Nichte Mary übernommen und lebt mit ihr in einem Küstenstädtchen in Florida. Mary ist hochbegabt, doch Frank setzt alles daran, ihr ein normales Leben zu ermöglichen. Dennoch bleibt das mathematische Talent der Siebenjährigen nicht unbemerkt, und so taucht eines Tages Franks herrische Mutter Evelyn auf. Die Pläne der wohlhabenden Bostonerin für ihre Enkelin drohen Frank und Mary auseinander zu reißen. Als die familiären Spannungen zunehmen, bekommen Onkel und Nichte jedoch Unterstützung von ihrer resoluten Vermieterin und besten Freundin Roberta – und von Marys Lehrerin Bonnie.

Sneak-Note 1,6!

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 24.08. – 30.08.2017

DO
24.08.
FR
25.08.
SA
26.08.
SO
27.08.
MO
28.08.
DI
29.08.
MI
30.08.
21:30 21:30 --- --- 21:30 21:30 ---

Tickets kaufen

21:30 (außer Sa/So/Mi)

Begabt – Die Gleichung eines Lebens (OmU, englisch)

Begabt – Die Gleichung eines LebensUSA 2017 – Regie: Marc Webb – 101 min – FSK: ab 6 – mit: Chris Evans, Mckenna Grace, Lindsay Duncan, Octavia Spencer

Der alleinstehende Frank Adler hat die Vater­rolle für seine auf­geweckte kleine Nichte Mary übernommen und lebt mit ihr in einem Küstenstädtchen in Florida. Mary ist hochbegabt, doch Frank setzt alles daran, ihr ein normales Leben zu ermöglichen. Dennoch bleibt das mathematische Talent der Siebenjährigen nicht unbemerkt, und so taucht eines Tages Franks herrische Mutter Evelyn auf. Die Pläne der wohlhabenden Bostonerin für ihre Enkelin drohen Frank und Mary auseinander zu reißen. Als die familiären Spannungen zunehmen, bekommen Onkel und Nichte jedoch Unterstützung von ihrer resoluten Vermieterin und besten Freundin Roberta – und von Marys Lehrerin Bonnie.

Sneak-Note 1,6!

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 24.08. – 30.08.2017

DO
24.08.
FR
25.08.
SA
26.08.
SO
27.08.
MO
28.08.
DI
29.08.
MI
30.08.
--- --- --- 21:30 --- --- ---

Tickets kaufen

Sonntag (27.08.) – 21:30

Der junge Karl Marx

Der junge Karl MarxFrankreich/ Deutschland/ Belgien 2016 – Regie: Raoul Peck – 118 min – FSK: ab 6 – mit August Diehl, Stefan Konarske, Vicky Krieps, Olivier Gourmet

1844, vor der industriellen Revolution, lebt der erst 26-jährige Karl Marx mit seiner Frau Jenny im fran­zösischen Exil in Paris. Eines Tages wird ihm der junge Friedrich Engels vorgestellt, doch für den feinen Bourgeois und Sohn eines Fabrikbesitzers hat der andauernd bankrotte Familienvater Marx zunächst nur Verachtung übrig. Bald aber zeigt sich, dass die beiden mehr als nur denselben Humor gemeinsam haben. Engels hat kürzlich über die Ver­elendung des englischen Prole­tariats geschrieben und er liebt Mary Burns, eine Rebellin der englischen Arbeiterbewegung. Als Kampfgefährten mit gemeinsamem Ziel respektieren und inspirieren sie sich gegenseitig und zusammen mit Jenny verfassen sie Texte, die eine Revolution entfachen sollen…

DER JUNGE KARL MARX ist großes historisches Kino über die Begegnung zweier Geistesgrößen, die die Welt verändern und die alte Gesellschaft überwinden wollten.

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 24.08. – 30.08.2017

DO
24.08.
FR
25.08.
SA
26.08.
SO
27.08.
MO
28.08.
DI
29.08.
MI
30.08.
--- --- --- --- --- --- 19:00

DIE LINKE lädt ein. Eintritt frei gegen Spende! Nach dem Film besteht Gelegenheit zum Gespräch.

Filmtipp von Vision Kino

Mitwoch (30.08.) – 19:00

Ostwind – Aufbruch nach Ora

Ostwind – Aufbruch nach OraD 2017 – Regie: Katja von Garnier – 110 min – FSK: ab 0 – mit: Hanna Binke, Cornelia Froboess, Thomas Sarbacher – Prädikat: besonders wertvoll

Mika ist als Pferdeflüsterin zu einer regelrechten Berühmtheit geworden, was ihr allerdings ein wenig zu viel wird. Deshalb schnappt sie sich ihr Pferd Ostwind und gemeinsamen brechen sie nach Andalusien auf, wo vermutlich Ostwinds Wurzeln liegen. Dort landen sie auf der Hacienda von Pedro, wo sie, sobald sie unbeaufsichtigt sind, durch die Gegend reiten. In der kargen Steppe entdecken sie dann eine Wasserquelle namens Ora, die einer Reihe Wild­pferden als Tränke dient. Als Ostwind von den Wildpferden gemustert wird, ist klar: Das muss seine Familie sein! Doch ihre Heimat wird bedroht, denn Pedro hat das Land an einen ausbeu­terischen Unternehmer verkauft. Mit Pedros ­Tochter Samantha schmiedet Mika einen Plan zur Rettung der Pferde…

Bewertung der Jugend Filmjury: ★★★★

Jugend Filmjury SiegelDer Pferdefilm OSTWIND 3 – AUFBRUCH NACH ORA ist die Verfilmung des gleichnamigen Buches. Der Film beginnt damit, dass ein Traum Mika seit Nächten verfolgt. Sie möchte mehr darüber erfahren und sucht nach dem Zeichen, das ihr in diesem Traum erscheint. Sie muss sich jedoch auch um viele Kunden im Therapiezentrum Kaltenbach kümmern. Deshalb hat sie weniger Zeit für Ostwind, der sich in Kaltenbach inzwischen nicht mehr wohlfühlt. Sie findet heraus, dass das Zeichen aus ihrem Traum das Brandzeichen eines Gestüts in Andalusien ist, der ursprünglichen Heimat Ostwinds. Sofort macht Mika sich auf die Suche nach dem Gestüt, um Ostwind zu seiner Familie zu bringen. Dort stellt sie fest, dass seine Herde bedroht ist: Der Besitzer des nahegelegenen Gestüts hat die einzige Wasserquelle der Umgebung an einen Konzern verkauft, ohne an das Überleben der Herde zu denken. Können Mika und ihre Freunde den Verkauf verhindern? Wir geben dem Film 4 Sterne, da er eine tolle Fortsetzung der vorigen zwei Filme ist. Auch wenn unserer Meinung nach viele Teile aus dem Buch fehlen, die zur Handlung beitragen, gelingt es dem Film, die verschiedenen Atmosphären durch passende Musik und gute Bilder einzufangen. Die Emotionen übertragen sich sehr gut auf den Zuschauer. Dazu trägt die Musik mit schönen Songtexten und interessantem Sounddesign bei. Der Film ist außerdem wunderschön kitschig. Auch Kamera und Schnitt haben uns sehr überzeugt, da mit passenden Mitteln vor allem die Pferdeszenen sehr gut eingefangen wurden. Kein pferdebegeistertes Mädchen sollte sich diesen Film entgehen lassen. Wir empfehlen OSTWIND 3 – AUFBRUCH NACH ORA ab 6 Jahren.

lustig: ★★★★
atmosphärisch: ★★★★
kitschig: ★★★★
emotional: ★★★★
pferdisch: ★★★★★

Weitere Infos zur Jugend Filmjury: www.jugend-filmjury.com

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 24.08. – 30.08.2017

DO
24.08.
FR
25.08.
SA
26.08.
SO
27.08.
MO
28.08.
DI
29.08.
MI
30.08.
14:30 14:30 14:30 14:30 14:30 14:30 14:30

Tickets kaufen

Filmtipp von Vision Kino

14:30

Pettersson und Findus – Kleiner Quälgeist, große Freundschaft

Pettersson und Findus – Kleiner Quälgeist, große FreundschaftDeutschland 2013 – Regie: Ali Samadi Ahadi – 90 min – FSK: ab 0 – mit: Ulrich Noethen, Marianne Sägebrecht, Max Herbrechter

Pettersson lebt allein und verbringt seine Tage mit Holzhacken und jeder Menge neuer Erfindungen. Eines Tages schenkt ihm seine Nachbarin einen kleinen Kater: Findus! Das Glück ist perfekt, als der kleine Kater zu sprechen beginnt. Als Pettersson auch den Hahn von Nachbar Gustavsson bei sich aufnimmt, wird Findus eifersüchtig, weil der Hahn die ganze Aufmerksamkeit von Pettersson auf sich zieht. Der kleine Kater befürchtet, seinen einzigen Freund zu verlieren…

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 24.08. – 30.08.2017

DO
24.08.
FR
25.08.
SA
26.08.
SO
27.08.
MO
28.08.
DI
29.08.
MI
30.08.
14:30 14:30 14:30 14:30 --- 14:30 14:30

Tickets kaufen

Filmtipp von Vision Kino

14:30 (außer Mo)

Kurzfilme vor dem Hauptfilm

ab 27. Juli

Warum wir waren was wir waren

Deutschland 2011, Kurzspielfilm, 8’55 min
Die Sonne scheint. Ein Treffen im Garten. Der Kuchen schmeckt. Die Fragen fallen.



Noch mehr Filme gibt es in unserer Vorschau.

— Mit einem Kinoprogrammpreis der Bundesregierung (BKM) als eines der besten zehn Programmkinos in Deutschland ausgezeichnet! —