Sneak-Preview

SCALA Programmkino | Apothekenstraße 17 | 21335 Lüneburg | Karten-Telefon: (0 41 31) 224 32 24

Newsletter | Impressum | Home

Facebook

SCALA Programmkino Lüneburg

Goldener Löwe in Venedig und 13 Oscar-Nominierungen für Guillermo del Toros märchenhafte Geschichte SHAPE OF WATER – ab 15. Februar

Programm in der Übersicht

Aktuelle Kinowoche:
15.02. – 21.02.2018

Alle Filme der aktuellen Kinowoche im Überblick

Shape of Water – Das Flüstern des Wassers

Shape of Water – Das Flüstern des WassersUSA 2017 – Regie: Guillermo del Toro – 123 min – FSK: ab 16 – mit Sally Hawkins, Michael Shannon, Richard Jenkins, Octavia Spencer

Die stumme Elisa ist während des Kalten Krieges in einem Hochsicherheitslabor der amerikanischen Regierung angestellt, wo sie einsam und isoliert ihrer Arbeit nachgeht. Doch als sie und ihre Kollegin und Freundin Zelda ein streng geheimes Ex­periment entdecken, das in dem Labor durchgeführt wird, ändert sich Elisas Leben für immer. Sie freundet sich mit dem mysteriösen Fischwesen an, das dort in einem Tank gefangen gehalten wird. Ihre Gefühle für die Kreatur werden immer intensiver und zusammen mit ihrem Nachbarn Giles fasst sie schließlich den Entschluss, den Amphibienmann aus den Händen der Regierung zu befreien. Allerdings steht die Liebe unter keinem guten Stern, denn nun wird das Paar gnadenlos vom Militär und dem Laborleiter Strickland gejagt, die das außergewöhnliche Geschöpf und seine heilenden Kräfte bei einem Kriegsausbruch gegen die Sovjets einsetzen wollen…

„ … man (lässt) sich forttragen von der Poesie und Schwerelosigkeit der Bilder: Musicals­zenen im Fernsehen, die von Elisa und ihrem besten Freund weitergetanzt werden. Eine Liebesszene im bis an die Decke
überschwemmten, von Lichtschimmer erfüllten Badezimmer. Und ­immer wieder Wasser, das zum ­türkisfarbenen Medium der Liebe und des Überlebens wird.“ — Katja Nicodemus, die zeit

  • Goldener Löwe 2017, Filmfestspiele von Venedig
  • Golden Globe 2018, „Beste Regie“ & „Beste Filmmusik“
  • 13 Oscar-Nominierungen: Bester Film, Regie, Hauptdarstellerin, Schnitt, Drehbuch, Musik, …

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 15.02. – 21.02.2018

DO
15.02.
FR
16.02.
SA
17.02.
SO
18.02.
MO
19.02.
DI
20.02.
MI
21.02.
19:00
21:30
19:00
21:30
19:00
21:30
--- 18:45
21:30
19:00
21:30
19:00
21:30

Nächste Kinowoche: 22.02. – 28.02.2018

DO
22.02.
FR
23.02.
SA
24.02.
SO
25.02.
MO
26.02.
DI
27.02.
MI
28.02.
19:00
21:30
19:00
21:30
19:00
21:30
--- 19:00 19:00
21:30
19:00
21:30

Lieber das Original mit deutschen Untertiteln?

Shape of Water – Das Flüstern des Wassers (OmU, englisch)

Aktuelle Kinowoche: 15.02. – 21.02.2018

DO
15.02.
FR
16.02.
SA
17.02.
SO
18.02.
MO
19.02.
DI
20.02.
MI
21.02.
--- --- --- 19:00
21:30
--- --- ---

Nächste Kinowoche: 22.02. – 28.02.2018

DO
22.02.
FR
23.02.
SA
24.02.
SO
25.02.
MO
26.02.
DI
27.02.
MI
28.02.
--- --- --- 19:00
21:30
--- --- ---

Tickets kaufen

Filmtipp von Vision Kino

19:00 + 21:30 (Mo nur 19:00) (So OmU)

Shape of Water – Das Flüstern des Wassers (OmU, englisch)

Shape of Water – Das Flüstern des WassersUSA 2017 – Regie: Guillermo del Toro – 123 min – FSK: ab 16 – mit Sally Hawkins, Michael Shannon, Richard Jenkins, Octavia Spencer

Die stumme Elisa ist während des Kalten Krieges in einem Hochsicherheitslabor der amerikanischen Regierung angestellt, wo sie einsam und isoliert ihrer Arbeit nachgeht. Doch als sie und ihre Kollegin und Freundin Zelda ein streng geheimes Ex­periment entdecken, das in dem Labor durchgeführt wird, ändert sich Elisas Leben für immer. Sie freundet sich mit dem mysteriösen Fischwesen an, das dort in einem Tank gefangen gehalten wird. Ihre Gefühle für die Kreatur werden immer intensiver und zusammen mit ihrem Nachbarn Giles fasst sie schließlich den Entschluss, den Amphibienmann aus den Händen der Regierung zu befreien. Allerdings steht die Liebe unter keinem guten Stern, denn nun wird das Paar gnadenlos vom Militär und dem Laborleiter Strickland gejagt, die das außergewöhnliche Geschöpf und seine heilenden Kräfte bei einem Kriegsausbruch gegen die Sovjets einsetzen wollen…

„ … man (lässt) sich forttragen von der Poesie und Schwerelosigkeit der Bilder: Musicals­zenen im Fernsehen, die von Elisa und ihrem besten Freund weitergetanzt werden. Eine Liebesszene im bis an die Decke
überschwemmten, von Lichtschimmer erfüllten Badezimmer. Und ­immer wieder Wasser, das zum ­türkisfarbenen Medium der Liebe und des Überlebens wird.“ — Katja Nicodemus, die zeit

  • Goldener Löwe 2017, Filmfestspiele von Venedig
  • Golden Globe 2018, „Beste Regie“ & „Beste Filmmusik“
  • 13 Oscar-Nominierungen: Bester Film, Regie, Hauptdarstellerin, Schnitt, Drehbuch, Musik, …

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 15.02. – 21.02.2018

DO
15.02.
FR
16.02.
SA
17.02.
SO
18.02.
MO
19.02.
DI
20.02.
MI
21.02.
--- --- --- 19:00
21:30
--- --- ---

Nächste Kinowoche: 22.02. – 28.02.2018

DO
22.02.
FR
23.02.
SA
24.02.
SO
25.02.
MO
26.02.
DI
27.02.
MI
28.02.
--- --- --- 19:00
21:30
--- --- ---

Tickets kaufen

Sonntag (25.02.) – 19:00 + 21:30

Die Grundschullehrerin

Die GrundschullehrerinF 2017 – Regie: Hélène Angel – 105 min – FSK: n.n. – mit: Sara Forestier, Vincent Elbaz, Patrick d‘Assumçao

Florence ist Grundschullehrerin aus Leidenschaft. Sie macht jeden Morgen da weiter, wo andere vielleicht längst aufge­geben hätten, weil es besonders laut, ­chaotisch und ungefiltert zugeht. Während sie einfühlsam und en­gagiert alles gibt, um ihren Schulkindern den Weg in eine glückliche und erfolgreiche Zukunft zu ebnen, sieht es privat ziemlich chaotisch aus: Als Alleinerziehende fehlt ihr häufig die Zeit für ihren Sohn, der daher zu seinem Vater ziehen will. Als zudem der kleine Sacha, ein Kind aus schwierigen Verhältnissen, neu in ihre Klasse kommt und ihre volle Aufmerksamkeit fordert, muss Florence einen Weg finden, endlich Ordnung in ihr Leben zu bringen.

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 15.02. – 21.02.2018

DO
15.02.
FR
16.02.
SA
17.02.
SO
18.02.
MO
19.02.
DI
20.02.
MI
21.02.
16:50
19:00
16:50 16:50
19:00
16:50 16:50
19:00
16:50
19:00
16:50
19:00

Nächste Kinowoche: 22.02. – 28.02.2018

DO
22.02.
FR
23.02.
SA
24.02.
SO
25.02.
MO
26.02.
DI
27.02.
MI
28.02.
---
16:45
14:15 ---
16:45
---
16:45
---
16:45
14:15 ---
16:45

Tickets kaufen

Fr/Di 14:15 + Do/Sa/So/Mo/Mi 16:45

Wind River

Wind RiverUSA 2017 – Regie: Taylor Sheridan – 107 min – FSK: ab 16 – mit: Jeremy Renner, Elizabeth Olsen, Kelsey Asbille, Gil Birmingham

Auf der Jagd nach Pumas findet Fährten­leser Cory Lambert in der schroffen Wildnis des vereisten Indianer-Reservats „Wind River“ die Leiche einer jungen Frau. Sofort fühlt er sich an seine eigene Tochter erinnert, die drei Jahre zuvor unter ähnlichen Umständen ums Leben gekommen ist. Zur Ermittlung schickt die Bundespolizei Jane Banner an den Tatort – eine junge, noch unerfahrene Agentin aus Florida. Weil sie weder mit der unwirtlichen Witterung noch den Regeln des Reservats vertraut ist, engagiert sie Lambert als Führer, um ihr bei den Ermittlungen zu helfen. Je näher Jane und Cory der Auflösung des Falls kommen, desto mehr wird ihnen bewusst, dass sie es mit einem Gegenspieler zu tun haben, der vor nichts zurückschreckt, um seine Haut zu retten.

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 15.02. – 21.02.2018

DO
15.02.
FR
16.02.
SA
17.02.
SO
18.02.
MO
19.02.
DI
20.02.
MI
21.02.
16:30
21:40
---
21:40
16:30
21:40
--- 16:30
21:40
---
21:40
16:30
21:40

Nächste Kinowoche: 22.02. – 28.02.2018

DO
22.02.
FR
23.02.
SA
24.02.
SO
25.02.
MO
26.02.
DI
27.02.
MI
28.02.
16:30
---
21:30
---
19:00
21:30
16:30
---
21:30
--- ---
---
21:30
---
19:00
21:30
16:30
---
21:30

Lieber das Original mit deutschen Untertiteln?

Wind River (OmU, englisch)

Aktuelle Kinowoche: 15.02. – 21.02.2018

DO
15.02.
FR
16.02.
SA
17.02.
SO
18.02.
MO
19.02.
DI
20.02.
MI
21.02.
--- --- --- 21:40 --- --- ---

Nächste Kinowoche: 22.02. – 28.02.2018

DO
22.02.
FR
23.02.
SA
24.02.
SO
25.02.
MO
26.02.
DI
27.02.
MI
28.02.
--- --- --- 19:00
21:30
--- --- ---

Tickets kaufen

Do/Sa/Mi 16:30 + Fr/So/Di 19:00 + 21:30 (außer So)

Wind River (OmU, englisch)

Wind RiverUSA 2017 – Regie: Taylor Sheridan – 107 min – FSK: ab 16 – mit: Jeremy Renner, Elizabeth Olsen, Kelsey Asbille, Gil Birmingham

Auf der Jagd nach Pumas findet Fährten­leser Cory Lambert in der schroffen Wildnis des vereisten Indianer-Reservats „Wind River“ die Leiche einer jungen Frau. Sofort fühlt er sich an seine eigene Tochter erinnert, die drei Jahre zuvor unter ähnlichen Umständen ums Leben gekommen ist. Zur Ermittlung schickt die Bundespolizei Jane Banner an den Tatort – eine junge, noch unerfahrene Agentin aus Florida. Weil sie weder mit der unwirtlichen Witterung noch den Regeln des Reservats vertraut ist, engagiert sie Lambert als Führer, um ihr bei den Ermittlungen zu helfen. Je näher Jane und Cory der Auflösung des Falls kommen, desto mehr wird ihnen bewusst, dass sie es mit einem Gegenspieler zu tun haben, der vor nichts zurückschreckt, um seine Haut zu retten.

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 15.02. – 21.02.2018

DO
15.02.
FR
16.02.
SA
17.02.
SO
18.02.
MO
19.02.
DI
20.02.
MI
21.02.
--- --- --- 21:40 --- --- ---

Nächste Kinowoche: 22.02. – 28.02.2018

DO
22.02.
FR
23.02.
SA
24.02.
SO
25.02.
MO
26.02.
DI
27.02.
MI
28.02.
--- --- --- 19:00
21:30
--- --- ---
Sonntag (25.02.) – 19:00 + 21:30

Der seidene Faden

Der seidene FadenUSA 2017 – Regie: Paul Thomas Anderson – 131 min – FSK: ab 6 – mit: Daniel Day-Lewis, Vicky Krieps, Lesley Manville

London in den 1950er Jahren: Reynolds Woodcock ist ein berühmter Damenschneider und begehrter Junggeselle. Gemeinsam mit seiner Schwester Cyril steht er im Zentrum der britischen Modewelt, ihre Marke „The House of Woodcock“ wird vom Adel ebenso geschätzt wie von Filmstars und High-Society-­Größen. In Liebesdingen hält sich Reynolds für verflucht und flüchtet sich von einer Affäre in die nächste. Doch dann tritt Alma in sein Leben, eine willensstarke Frau, die nicht nur seine Geliebte wird, sondern auch seine größte Inspiration. Aber Alma will nicht nur der Ton in den Händen des großen Künstlers sein – sie stellt Reynolds vor die Herausforderung, einen anderen Menschen mit einer starken Persönlichkeit an seiner Seite zu akzeptieren. Das sorgsam kontrollierte Leben des Designers droht aus den Fugen zu geraten.

  • 6 Oscar-Nominierungen: Bester Film, Regie, Hauptdarsteller, Nebendarstellerin, Kostümdesign, Musik

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 15.02. – 21.02.2018

DO
15.02.
FR
16.02.
SA
17.02.
SO
18.02.
MO
19.02.
DI
20.02.
MI
21.02.
14:15
19:00
14:15
19:00
14:15
19:00
14:15 14:15
19:00
14:15
19:00
14:15
19:00

Tickets kaufen

14:15 + 19:00 (So 19:00: OmU)

Three Billboards outside Ebbing, Missouri

Three Billboards Outside Ebbing, MissouriGB/USA 2017 – Regie: Martin McDonagh – 116 min – FSK: ab 12 – mit: Frances McDormand, Woody Harrelson, Sam Rockwell

Nachdem Monate vergangen sind, ohne dass der Mörder ihrer Tochter ermittelt wurde, unternimmt Mildred Hayes eine Aufsehen erregende Aktion: Sie bemalt drei Plakatwände an der Stadteinfahrt mit provozierenden Sprüchen, die an den städtischen Polizeichef, den ehrenwerten William Willoughby, adressiert sind, um ihn zu zwingen, sich intensiver um den Fall zu kümmern. Als sich der unbeherr­schte Officer Dixon einmischt, verschärft sich der Konflikt zwischen Mildred und den Ordnungshütern des verschlafenen Städtchens nur noch weiter…

  • Golden Globe Awards 2018 – „Bestes Drama“
  • Golden Globe Awards 2018 – „Beste Hauptdarstellerin in einem Drama“: Frances McDormand
  • Golden Globe Awards 2018 – „Bester Nebendarsteller in einem Drama“: Sam Rockwell
  • Golden Globe Awards 2018 – „Bestes Drehbuch“: Martin McDonagh
  • 7 Oscar-Nominierungen: Bester Film, Regie, Hauptdarstellerin, 2 x Nebendarsteller, …

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 15.02. – 21.02.2018

DO
15.02.
FR
16.02.
SA
17.02.
SO
18.02.
MO
19.02.
DI
20.02.
MI
21.02.
16:30 16:30
19:00
16:30
19:00
16:30 16:30
19:00
16:30
19:00
16:30
19:00

Tickets kaufen

Filmtipp von Vision Kino

16:30 + 19:00 (Do/So nur 16:30) (So 19:00 OmU)

Three Billboards outside Ebbing, Missouri (OmU, englisch)

Three Billboards Outside Ebbing, MissouriGB/USA 2017 – Regie: Martin McDonagh – 116 min – FSK: ab 12 – mit: Frances McDormand, Woody Harrelson, Sam Rockwell

Nachdem Monate vergangen sind, ohne dass der Mörder ihrer Tochter ermittelt wurde, unternimmt Mildred Hayes eine Aufsehen erregende Aktion: Sie bemalt drei Plakatwände an der Stadteinfahrt mit provozierenden Sprüchen, die an den städtischen Polizeichef, den ehrenwerten William Willoughby, adressiert sind, um ihn zu zwingen, sich intensiver um den Fall zu kümmern. Als sich der unbeherr­schte Officer Dixon einmischt, verschärft sich der Konflikt zwischen Mildred und den Ordnungshütern des verschlafenen Städtchens nur noch weiter…

  • Golden Globe Awards 2018 – „Bestes Drama“
  • Golden Globe Awards 2018 – „Beste Hauptdarstellerin in einem Drama“: Frances McDormand
  • Golden Globe Awards 2018 – „Bester Nebendarsteller in einem Drama“: Sam Rockwell
  • Golden Globe Awards 2018 – „Bestes Drehbuch“: Martin McDonagh
  • 7 Oscar-Nominierungen: Bester Film, Regie, Hauptdarstellerin, 2 x Nebendarsteller, …

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 15.02. – 21.02.2018

DO
15.02.
FR
16.02.
SA
17.02.
SO
18.02.
MO
19.02.
DI
20.02.
MI
21.02.
--- --- --- 19:00 --- --- ---

Tickets kaufen

Sonntag (18.02.) – 19:00

Die dunkelste Stunde

Die dunkelste StundeGB 2017 – Regie: Joe Wright – 125 min – FSK: ab 12 – mit: Gary Oldman, Stephen Dillane, Lily James, Kristin Scott Thomas

Mai 1940: Das anfängliche Kriegsglück der Nazis stürzt die britische Regierung in eine existenzielle Krise, Premierminister Chamberlain tritt zurück. Nur dem reichlich unpopulären Winston Churchill traut man zu, die scheinbar ausweglose Lage in den Griff zu bekommen. Er übernimmt das Amt, sieht sich aber bald von Öffentlichkeit und Regierungsmitgliedern bedrängt, mit den scheinbar unaufhalt­samen Nazis über einen Friedensvertrag zu verhandeln. Dennoch gelingt es ihm, an seiner Überzeugung festzuhalten. Als die Luftschlacht um England entbrennt und die deutsche Invasion droht, wenden sich das überrumpelte britische Volk, der skeptische König und sogar seine eigene Partei von Churchill ab. Wie soll es ihm in dieser prekären Situation seiner Karriere gelingen, das Land zu einen und den Lauf der Weltgeschichte zu ändern?

Anthony McCarten (DIE ENTDECKUNG DER UNENDLICHKEIT) schrieb das Drehbuch, das Joe Wright (ABBITTE, STOLZ UND VORURTEIL) inszeniert. Mit der überragend interpretierten Titelrolle setzt Gary Oldman einen weiteren Meilenstein seiner herausragenden Karriere.

  • Golden Globe Awards 2018 – „Bester Hauptdarsteller in einem Drama“: Gary Oldman
  • 6 Oscar-Nominierungen: Bester Film, Hauptdarsteller, Kamera, „Production Design“, …

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 15.02. – 21.02.2018

DO
15.02.
FR
16.02.
SA
17.02.
SO
18.02.
MO
19.02.
DI
20.02.
MI
21.02.
16:30 16:30
19:00
16:30 16:30 16:30 16:30 16:30

Tickets kaufen

Filmtipp von Vision Kino

16:30 + Fr 19:00 (So 19:00 OmU)

Dinky Sinky

Dinky SinkyD 2017 – Regie: Mareille Klein – 95 min – FSK: ab 0 – mit: Katrin Röver, Till Firit, Michael Wittenborn

Es gibt nichts, was sich die 36-jährige Frida mehr wünscht, als ein Kind – die Beziehung zu Tobias ist daher seit zwei Jahren nur auf die Zeugung von Nachwuchs ausgerichtet. Doch ganz gleich, was das Paar auch probiert, es will einfach nicht klappen mit dem Kinder­wunsch. Als sie gerade die künstliche Befruchtung plant, wird Frida von Tobias verlassen – und plötzlich scheint der Traum vom eigenen Nachwuchs inklusive ihrem Lebensentwurf zu verpuffen. Soll nie nun, mit Mitte 30, von vorne beginnen? Ihre Freunde sind längst in ­festen Beziehungen und haben Familien gegründet, ihre verwitwete Mutter Brigitte hat einen neuen Mann kennengelernt. Kommt Frida damit klar, das Gefühl zu haben, rückwärts zu gehen – oder fällt ihr eine Lösung ein, damit die Familienplanung doch noch aufgeht?

„Mit genauer Beobachtung, gut entwickelten Figuren sowie dem richtigen Gespür für Timing entsteht eine köstliche Komödie, die mit wunderbarer Leichtigkeit von existenziellen Sorgen erzählt.“ – programmkino.de

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 15.02. – 21.02.2018

DO
15.02.
FR
16.02.
SA
17.02.
SO
18.02.
MO
19.02.
DI
20.02.
MI
21.02.
---
21:30
16:45 ---
21:30
16:45 ---
21:30
16:45 ---
21:30

Tickets kaufen

Do/Sa/Mo/Mi 21:30 + Fr/So/Di 16:45

Das Leuchten der Erinnerung

Das Leuchten der ErinnerungI/F 2017 – Regie: Paolo Virzì – 113 min – FSK: ab 12 – mit Helen Mirren, Donald Sutherland, Christian McKay

Ella und John sind schon viele Jahre verheiratet. Sie sind alt geworden, beide sind nicht mehr wirklich gesund, ihr Leben wird mittlerweile von Arztbesuchen und den Ansprüchen ihrer erwachsenen Kinder bestimmt. Um ein letztes richtiges Abenteuer zu erleben, machen die beiden ihr Oldtimer-Wohnmobil namens „The Leisure Seeker“ flott und verlassen stillschweigend ihr Zuhause in Wellesley, Massachusetts. Verärgert und besorgt versuchen die Kinder, sie zu finden, aber John und Ella sind schon unterwegs auf einer Reise, deren Ziel nur sie selber kennen: die US-Ostküste hinunter, bis zum Hemingway-Haus in Key West. Nachts sehen sie sich ihre Vergangenheit auf einem Diaprojektor an, tags begegnen sie dem gegenwärtigen Amerika in amüsanten und riskanten Situationen. Mit Furchtlosigkeit, Witz und einer unbeirrbaren Liebe zueinander liefern sich die beiden einem Roadtrip aus, bei dem zunehmend ungewiss wird, wohin er sie führt.

„Das klassische Roadmovie widmet sich meist jugendlicher Sehnsucht nach Freiheit, Identität und selbstbestimmten Leben. Der italienische Regisseur Paolo Virzi dagegen schickt ein altes Ehepaar auf die letzte Reise. Die beiden rebellieren mit ihrem Ausbruchsversuch gegen Bevormundung und Pflegeheim. Ihr Ziel: Das Abenteuer Leben. Seine beiden Hauptdarsteller Helen Mirren, als patente Ehefrau und Donald Sutherland, als demenzkranker Literaturprofessor, erweisen sich dabei als Glücksgriff. Die Schauspiellegenden meistern diesen Trip mit Bravour. Vor allem die Britin überzeugt mit unnachahmlicher Schlagfertigkeit und emotionaler Tiefe.“ (programmkino.de)

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 15.02. – 21.02.2018

DO
15.02.
FR
16.02.
SA
17.02.
SO
18.02.
MO
19.02.
DI
20.02.
MI
21.02.
14:15 --- 14:15 --- 14:15 --- 14:15

Tickets kaufen

Do/Sa/Mo/Mi 14:15

Loving Vincent

Loving VincentGB/POL 2017 – Regie: Dorota Kobiela, Hugh Welchman – 95 min – FSK: ab 6 – mit: Douglas Booth, Chris O‘Dowd, Saoirse Ronan

Seit einem Jahr ist der berühmte Maler Vincent van Gogh tot, da erhält der junge Armand Roulin von seinem Vater, dem Postmeister Joseph Roulin, den Auftrag, einen Brief van Goghs an dessen Bruder Theo zu überreichen. Armand nimmt den Auftrag nur widerwillig an, doch als er – am Ziel seiner Reise angekommen – erfahren muss, dass Theo ebenfalls tot ist, beschließt er, mehr über den exzentrischen Maler lernen zu wollen – und ist bald völlig fasziniert von ihm. Als ihm der Verdacht kommt, dass van Goghs Tod am Ende gar kein Selbstmord war, begibt sich Armand auf die Suche nach der Wahrheit …

Ein Animationsfilm, wie es ihn noch nie gab: LOVING VINCENT erweckt die einzigartigen Bilderwelten Vincent van Goghs zum Leben: 125 Künstler kreierten mehr als 65.000 Einzelbilder für den ersten vollständig aus Ölgemälden erschaffenen Film. Entstanden ist ein visuelles Meisterwerk, dessen Farbenpracht und Ästhetik noch lange nachwirken.

  • Vancouver International Film Festival 2017: Publikumspreis
  • Oscar-Nominierung: Bester animierter Film

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 15.02. – 21.02.2018

DO
15.02.
FR
16.02.
SA
17.02.
SO
18.02.
MO
19.02.
DI
20.02.
MI
21.02.
--- 14:30 --- 14:30 --- 14:30 ---

Tickets kaufen

www.lovingvincent-film.de

Filmtipp von Vision Kino

Fr/So/Di 14:30

Anne Clark – I’ll walk out into tomorrow

Anne Clark – I’ll walk out into tomorrowD 2018 – Regie: Claus Withopf – 84 min – FSK: ab 0 – OmU

Anne Clark, Ikone der Musikgeschichte und grandiose Pionierin der Spoken Word-Kunst, steht seit mehr als 30 Jahren auf der Bühne. Sie verwandelt Sprache in einzig­artige Musik. Seit Beginn der 80er Jahre sorgten New Wave Klassiker wie „Our Darkness“ und „Sleeper in Metropolis“ für einen Rausch der Begeisterung, der Generationen von Musikern inspirierte. Ihre analogen Synthesizer-Sounds machten die düstere Poetin zu einer Wegbereiterin des Techno. Nach einschneidenden Konfrontationen mit ihrer Plattenfirma verschwand sie von der musikalischen Bildfläche und erfand sich in der stillen Einsamkeit Norwegens neu. Regisseur Claus Withopf begleitete Anne Clark fast ein Jahrzehnt lang und porträtiert eine so gesellschaftskritische wie überwältigende Ausnahmekünstlerin – eine musikalische Rebellin, die sich jenseits des kommerziellen Mainstreams auf ihrer eigenen Tonspur bewegt. Mit existentiellen Lyrics, handfester Poesie und akustischen Experimenten schuf Anne Clark ein Repertoire elektronischer Musik. Nicht nur sich selbst, ­sondern auch ihr Publikum stellte sie unermüdlich vor neue Herausforderungen. Ihren Stil wechselte Anne Clark ständig, einzig ihrer Iden­tität blieb sie dabei stets treu – bis heute mit einer Virtuosität, die ihresgleichen sucht.

Der persönliche Filmtipp

Im Gegensatz zum Regisseur des Filmes waren mir Anne Clark, ihre Musik und ihre Texte bis zum Zeitpunkt der Filmsichtung unbekannt. Jetzt besitze ich zwei CDs von ihr. Es begann mit dem Filmtitel „… I’ll walk out into tomorrow“, der mich schon sehr neugierig machte – und mit jeder Minute des Schauens befand ich mich in einem Sog. Was war das? Weshalb faszinierte mich dieser Film so? Was war das Besondere? Es ist nicht die Art von Musik, die mich so in den Bann zog – es ist die Machart des Filmes. Claus Withopf hat nicht nur ein wunderbares Porträt der Künstlerin Anne Clark geschaffen, er hat ihre Texte und ihre Musik visualisiert. Bilder, Interviews, Musikaufnahmen, Texte, Geschichten … alles hat er wie ein Komponist in einem Gesamtkunstwerk zusammengefügt, als ob es selbst von Anne Clark geschaffen wäre. Dieser Film ist für mich ein außergewöhnliches Kunsterlebnis.

Ruth Rogée, SCALA-Team

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 15.02. – 21.02.2018

DO
15.02.
FR
16.02.
SA
17.02.
SO
18.02.
MO
19.02.
DI
20.02.
MI
21.02.
--- 21:30 --- 21:30 --- 21:30 ---

Tickets kaufen

Fr/So/Di 21:30

Aus dem Nichts

Aus dem NichtsD/F 2017 – Regie: Fatih Akin – 106 min – FSK: ab 12 – mit: Diane Kruger, Denis Moschitto, Numan Acar – Prädikat: besonders wertvoll

Katjas Welt bricht zusammen, als ihr Mann Nuri und ihr Sohn Rocco bei einem Bombenanschlag umkommen. Katja ist vom Schmerz wie betäubt. Niemand kann ihr in dieser Situation helfen. Die folgenden Tage übersteht sie nur unter Tränen und mit Drogen. Ihre Gedanken kreisen darum, ihren Liebsten in den Tod zu folgen. Doch dann verhaftet die Polizei das Neonazi-Paar Edda und André Möller; beide werden durch die vorgelegten Beweise schwer belastet. In dem folgenden Prozess vertritt Nuris bester Freund, der Anwalt Danilo Fava, Katja als Nebenklägerin. Der Prozess verlangt Katja alles ab, aber die Hoffnung, dass die Täter bestraft werden, gibt ihr die Kraft, jeden Tag im Gericht zu erscheinen. Doch Verteidiger Haberbeck gelingt es, geschickt, Zweifel zu säen – die belastenden Beweise sind nicht so eindeutig, wie zunächst gedacht. Schließlich muss das Gericht die Angeklagten freisprechen. Doch ohne Gerechtigkeit wird Katja niemals Frieden finden.

  • Cannes 2017 – „Beste Schauspielerin“: Goldene Palme für Diane Krüger
  • Golden Globe Awards 2018 – „Bester nicht-englischsprachiger Film“

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 15.02. – 21.02.2018

DO
15.02.
FR
16.02.
SA
17.02.
SO
18.02.
MO
19.02.
DI
20.02.
MI
21.02.
21:30 21:30 21:30 21:30 --- 21:30 21:30

Tickets kaufen

21:30 (außer Mo)

Sneak-Preview

Sneak-Preview

Die Sneak-Preview mit ausgesuchten Filmen ist die „überraschende“ Vorpremiere in der SCALA. Wir zeigen einen nagelneuen Film Tage oder sogar Wochen als Vorpremiere vor dem offiziellen Kinostart – und verraten vorher aber nicht, welcher Film es sein wird – Eintritt 5 Euro. Lassen Sie sich überraschen, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Zwei Mal im Monat – am 1. und 3. Montag!

Kartenreservierung telefonisch unter (04131) 224 32 24 – täglich ab 15:15 Uhr.

Wie wäre es mit einem Rückblick auf unsere vergangenen Sneaks?

Aktuelle Kinowoche: 15.02. – 21.02.2018

DO
15.02.
FR
16.02.
SA
17.02.
SO
18.02.
MO
19.02.
DI
20.02.
MI
21.02.
--- --- --- --- 21:15 --- ---

Eintritt 5 Euro

Tickets kaufen

Montag (19.02.) – 21:15

Die kleine Hexe

Die kleine HexeD 2017 – Regie: Michael Schaerer – 103 min – FSK: ab 0 – mit: Karoline Herfurth, Suzanne von Borsody, Momo Beier

Die kleine Hexe hat ein großes Problem: Sie ist erst 127 Jahre alt und damit viel zu jung, um mit den anderen Hexen in der Walpurgisnacht zu tanzen. Deshalb schleicht sie sich heimlich auf das wichtigste aller Hexenfeste – und fliegt auf! Zur Strafe muss sie innerhalb eines Jahres alle Zaubersprüche aus dem großen magischen Buch auswendig lernen und allen zeigen, dass sie eine gute Hexe ist. Doch Fleiß und Ehrgeiz sind nicht wirklich ihre Stärken – und obendrein versucht die böse Hexe Rum­pumpel mit allen Mitteln zu verhindern, dass sie es schafft. Zusammen mit ihrem sprechenden Raben Abraxas macht sich die kleine Hexe auf, um die wahre Bedeutung einer guten Hexe herauszufinden – und stellt damit die gesamte ­Hexenwelt so richtig auf die Probe …

Seit ihrem Erscheinen vor 60 Jahren begeistert Otfried Preußlers DIE KLEINE HEXE Generationen von Kindern. In der ersten Realverfilmung des Kinderbuchklassikers erweckt Karoline Herfurth nun eine der populärsten Literatur­figuren zu neuem Leben!

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 15.02. – 21.02.2018

DO
15.02.
FR
16.02.
SA
17.02.
SO
18.02.
MO
19.02.
DI
20.02.
MI
21.02.
---
14:15
---
14:15
---
14:15
11:30
14:15
---
14:15
---
14:15
---
14:15

Nächste Kinowoche: 22.02. – 28.02.2018

DO
22.02.
FR
23.02.
SA
24.02.
SO
25.02.
MO
26.02.
DI
27.02.
MI
28.02.
14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00

Tickets kaufen

Filmtipp von Vision Kino

14:00

Paddington 2

Paddington 2GB/F 2017 – Regie: Paul King – 103 min – FSK: ab 0

Der liebenswerte Bär Paddington mit Schlapphut und Dufflecoat hat nicht nur bei Familie Brown ein Zuhause gefunden, er ist auch in der Nachbarschaft ein geschätztes Mitglied: Höflich, zuvorkommend und immer fröhlich – außerdem lieben alle seine Marmeladenbrote, ohne die er nie das Haus verlässt. Als der 100. Geburtstag von Tante Lucy ansteht, sucht Paddington nach einem geeigneten Geschenk. Fündig wird er im Antiquitäten-Laden des liebenswerten Mr. Gruber, das allerlei Schätze birgt: Ein einzigartiges Pop-up-Bilderbuch hat es Paddington angetan. Allerdings muss der kleine, tollpatschige Bär dafür ein paar Nebenjobs antreten – das Chaos ist vorprogrammiert. Und dann wird das Buch auch noch gestohlen! Paddington und die Browns folgen den Spuren des Diebs, der ein Meister der Verkleidung zu sein scheint…

Trailer einblenden

Trailer

Aktuelle Kinowoche: 15.02. – 21.02.2018

DO
15.02.
FR
16.02.
SA
17.02.
SO
18.02.
MO
19.02.
DI
20.02.
MI
21.02.
14:15 14:15 14:15 14:15 14:15 14:15 14:15

Nächste Kinowoche: 22.02. – 28.02.2018

DO
22.02.
FR
23.02.
SA
24.02.
SO
25.02.
MO
26.02.
DI
27.02.
MI
28.02.
14:15 14:15 14:15 14:15 14:15 14:15 14:15

Tickets kaufen

14:15

Kurzfilme vor dem Hauptfilm

ab 15. Februar

STILLE POST

Deutschland 2007, 3:07 min
Unterrichtsende in der 3. Klasse einer Grundschule. Die Kinder dürfen sich ein Spiel wünschen. Die vorwitzige Miriam schlägt „Stille Post“ vor und alle sind begeistert. Neben Miriam sitzt Paul, ein schwarzer Junge. Auf der anderen Seite sitzt Luise, der Miriam etwas zuflüstert, eine Gemeinheit auf Pauls Kosten. Spannung und Schadenfreude in der Klasse steigen.



Noch mehr Filme gibt es in unserer Vorschau.

— Mit einem Kinoprogrammpreis der Bundesregierung (BKM) als eines der besten zehn Programmkinos in Deutschland ausgezeichnet! —