SCALA Programmkino | Apothekenstr. 17 | 21335 Lüneburg | Telefon: (0 41 31) 224 32 24

Newsletter | Impressum | Datenschutzerklärung

Facebook

SCALA Programmkino Lüneburg

GUNDERMANN – der neue Film von Andreas Dresen (SOMMER VORM BALKON, ALS WIR TRÄUMTEN). Ab 23. August im Kino!

Programm in der Übersicht

Aktuelle Kinowoche:
16.08. – 22.08.2018

Heute in der SCALA

Donnerstag, 16.08.2018

Ein Dorf zieht blank
14:45 + 19:00
So was von da
21:30
Vollblüter
19:00 + 21:15
Aus nächster Distanz
17:00
Egal was kommt
21:15
Foxtrot
16:45
303
20:00
Loving Vincent
16:45 + 19:00
Meine teuflisch gute Freundin
14:45
Wendy 2 – Freundschaft für immer
15:00

Kino macht Schule!

Mit der Schulklasse in die SCALA

Ob als filmkulturelle Veranstaltung, als Ergänzung zu aktuellen Unterrichtsthemen oder als Freizeitalternative mit Ihrer Schulklasse: Im SCALA Programmkino sind Sie und Ihre Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen und Jahrgänge herzlich willkommen! Sie können jeden Film aus dem laufenden Programm für Schulveranstaltungen buchen – fragen Sie uns auch gerne nach passenden Filmen für Ihr aktuelles Thema im Unterricht.

» Anmeldung per Online-Formular
» Kontakt: info@scala-kino.net oder Tel. (04131) 224 32 22

» Schulkino-Newsletter für Grundschulen abonnieren
» Schulkino-Newsletter für weiterführende Schulen abonnieren

Aktuelle Filmtipps von Vision Kino

303

303» Jule und Jan befinden sich in „303“ in einem ständigen Schlagabtausch, den sie sich mit Freude am wissenschaftlichen Diskurs und Toleranz liefern. Dies regt dazu an, sich mit ihren konträren Positionen im Unterricht auseinanderzusetzen. So lässt sich etwa ihre Diskussion über Darwins „Survival of the Fittest“ mit der Klasse weiterführen. Ebenso kann auch die im Film enthaltene Kapitalismus- und Konsumkritik aufgegriffen werden. Als Schreibübung können die Schüler/-innen einen Dialog zu einem kontroversen Thema schreiben. Darüber hinaus bietet der Film gute Ansatzpunkte, um sich Gedanken über die eigene Zukunftsgestaltung zu machen. Wie wollen wir leben? Welche Werte liegen der eigenen Lebensplanung zugrunde? Nicht zuletzt lässt sich „303“ aber auch als eine Ode an ein Europa lesen, in dem man sich überwiegend frei bewegen kann und das auf einem Wir-Gefühl basiert – ein Selbstverständnis, das sich in einer akuten Krise befindet. Hier kann nach der allgemeinen, aber auch persönlichen Bedeutung von Europas gefragt werden. Filmtheoretisch bietet sich zudem eine Auseinandersetzung mit dem Genre Roadmovie an. «


Foxtrot

Foxtrot» Schon in seinem autobiografisch motiviertem Film „Lebanon“ warf Samuel Maoz einen vor allem ästhetisch bemerkenswerten Blick auf den Nahostkonflikt. Die für das Land identitätsstiftende Rolle der israelischen Armee und des allgemeinen Wehrdiensts können im Politikunterricht besprochen werden. Zur Auseinandersetzung mit komplexen psychologischen Themen wie Schuld, Trauer und Trauma sollten vor allem die Bilder herangezogen werden. Lohnt doch in „Foxtrot“ jede Kameraperspektive der eigenen Untersuchung. Warum zeigt eine Vogel- bzw. Gottesperspektive den trauernden Vater von oben? Was haben die eigentümlich nostalgische Gestaltung des Checkpoints und die Klangtapete aus 50er-Jahre-Schlagern zu bedeuten? Warum sieht man den Krieg hier nur im Videospiel? In den künstlerischen Fächern kann der Film zur Beschäftigung mit den Gestaltungsmitteln des Surrealismus dienen, einer Kunstrichtung, die Maoz’ feinfühliges Pendeln zwischen Psychoanalyse und dem Absurden zweifellos beeinflusst hat. «


Gundermann

Gundermann» Anhand der ambivalenten Person Gundermanns wird die Verstrickung eines Menschen in die Aktiviäten der Stasi deutlich. Zwar will er nur "das Gute", der Verantwortung für sein Handelns stellt er sich jedoch erst spät. Der Film gibt authentische Einblicke in die DDR und die Nachwendezeit und bietet viele Anknüpfungspunkte für den Unterricht: Wo beginnen persönliche Schuld und Verantwortung? Was verleiht einem die Gewissheit, auf der "richtigen Seite" zu stehen? Und welche Funktion kann die Kunst in der Gesellschaft haben? Gundermanns Lieder spiegeln die damalige Seelenlage vieler Menschen in der DDR differenziert wider. Sie zeigen einen sehr poetischen Umgang mit der deutschen Sprache. Zudem war Gundermann sich dessen bewusst, dass seine Arbeit im Tagebau die Umwelt zerstört. Gleichzeitig fußte sein künstlerisches Schaffen darauf, denn er entwarf einen Großteil seiner Texte während der monotonen Arbeit auf dem Bagger. Solche und ähnliche Widersprüche zwischen unserer Wirtschaftsweise (und unserem Konsumverhalten) und fortschreitender Umweltzerstörung finden sich überall in unserer Gesellschaft und können im Unterricht aufgegriffen werden. «


Loving Vincent

Loving Vincent» Im Kunstunterricht können der Impressionismus als Kunstepoche und van Goghs Biografie sowie seine spezielle Maltechnik thematisiert werden. Es bietet sich ein Vergleich von van Goghs Gemälden und dem filmischen Bildmaterial an: welche Änderungen wurden vorgenommen? Schülerinnen und Schüler können selbst einen Animationsfilm, im simpelsten Fall ein Daumenkino, erarbeiten, für das ein Gemälde oder ein eigenes Bild als Vorlage dienen: In den folgenden Bildern, die sie selbst herstellen, müssen immer wieder kleine Details verändert werden, damit Bewegung entstehen kann. Dabei können die Schülerinnen und Schüler die filmische Umsetzung genauer unter die Lupe nehmen: Wie kommt Bewegung in die statischen Motive? Wie kommen Farbänderungen zustande? Die Verknüpfung von van Goghs Biografie mit der Suche nach dem wahren Grund für dessen Tod ermöglicht ferner eine Analyse der genretypischen Merkmale von Detektiv- und Kriminalfilmen. «


Allgemeine Informationen

Wir bieten Ihnen als Gruppe zu besonderen Konditionen auch alle Filme aus dem laufenden SCALA-Programm als Vorstellung am Vormittag nach Absprache an. Der normale Schulkino-Eintrittspreis beträgt dabei 4,50 Euro pro Person (+0,50 Euro bei Überlänge). Pro Schulklasse hat eine Lehrkraft jeweils freien Eintritt.

Sie haben besondere Wünsche, was die Filmauswahl angeht? Sie behandeln in der Schule ein Thema, das im laufenen Programm gerade nicht aktuell berücksichtigt ist? Sprechen Sie uns an – wir sind sicher, für Sie den richtigen Film (und oftmals auch begleitendes Unterrichtsmaterial) für Sie zu finden.

Kontakt, Information und Anmeldung
Anmeldung per Online-Formular

SCALA Programmkino
Tel. (0 41 31) 224 32 22
Fax (0 41 31) 224 32 28
E-Mail: info@scala-kino.net
Kontaktformular

Schulkino im SCALA Programmkino in Zusammenarbeit mit:

Vision Kino       Film & Medienbüro Niedersachsen

Foto: photocase.com © giddy


— Mit einem Kinoprogrammpreis der Bundesregierung (BKM) als eines der besten zehn Programmkinos in Deutschland ausgezeichnet! —