All Of Us Strangers

All Of Us Strangers

Regisseur Andrew Haigh erkundet die Möglichkeiten des Erinnerns und Aussöhnens dadurch, dass er einen Drehbuchautor seinen längst verstorbenen Eltern begegnen lässt – einer der schönsten Filme des Kinojahres“ (programmkino.de)

All Of Us Strangers

Adam lebt in einem fast leeren Hochhaus im London der Gegenwart. Eines Nachts kommt es zu einer zufälligen Begegnung mit dem mysteriösen Nachbarn Harry, die den Rhythmus seines täg­lichen Lebens durchbricht. Während sich zwischen den beiden eine Beziehung anbahnt, wird Adam von Erinnerungen aus der Vergangenheit heimgesucht. Er findet sich in der Vorstadt wieder, in der er aufgewachsen ist, und in dem Haus seiner Kindheit, in dem seine Eltern zu leben scheinen – genau wie an dem Tag, an dem sie 30 Jahre zuvor gestorben sind.

All Of Us Strangers
Gute Filme hat Andrew Haigh schon gedreht, besonders durch die Romanze 45 YEARS wurde er bekannt. Nichts kann jedoch auf Haighs neuen Film ALL OF US STRANGERS vorbereiten, eine atemberaubend schöne, tragische, metaphysische Liebesgeschichte, die sich zwischen den Lebenden und den Toten bewegt und zutiefst berührt. … Am Ende weiß man, dass man einen der schönsten Filme des Kinojahres gesehen hat.
programmkino.de

Zeiten & Tickets

So
21.07.
Mo
22.07.

Wir zeigen den Film auch auf englisch mit deutschen Untertiteln (OmU)

So
21.07.