Blauer Himmel Weiße Wolken

Blauer Himmel Weiße Wolken (Film & Gespräch)

Regisseurin Astrid Menzel ist zu Gast und stellt ihren Film persönlich vor: Film & Gespräch am Abend vor der Fachtagung Wohin des Weges? – Versorgung von Menschen mit Demenz“, die am 19. April in Lüneburg stattfindet.

Blauer Himmel Weiße Wolken

Kümmer‘ dich um Oma, wenn ich nicht mehr da bin“, sagt der Großvater zu seiner 30-jährigen Enkelin Astrid. Da ist der Großvater bereits immer häufiger im Krankenhaus. Erste Erinnerungslücken machen sich bei Oma Carmen bemerkbar. Als der Opa verstirbt, kommt Carmen in ein Seniorenheim.

Ihre Demenzerkrankung verschlechtert sich zusehends. Sie fühlt sich, trotz Besuchen, von der Familie im Stich gelassen. Astrid wird klar, dass sie ihr Versprechen an den Opa nicht erfüllt hat. Sie beschließt, ihre 86-jährige Großmutter mit auf eine zweiwöchige Kanutour zu nehmen, zurück zu dem Steg, wo das Boot vor vielen Jahren getauft wurde. Eine Reiseroute wird ausgetüftelt, Equipment besorgt. Erfüllt von Nostalgie und Trotz soll diese gemeinsame Reise Klarheit bringen, ob und wie sie in Zukunft für ihre Oma sorgen könnte.

Und so begibt sich Astrid gemeinsam mit ihrem jüngeren Bruder Hendric und Oma Carmen auf eine Kanutour von Bremen bis Kiel. Voller Vertrauen steigt die 86-jährige täglich zu ihren Enkeln ins Kanu. Es wackelt und gluckert, die Sonne scheint. Die ungewisse Zukunft rückt in weite Ferne. Alles scheint gut.

Doch es ist nicht leicht, Carmens gewohnten Tagesrhythmus auf der Reise beizubehalten. Die täglichen Ortswechsel setzen ihr zu. Trotz geduldiger Wiederholungen kann sie sich nichts Neues mehr merken. Während die Großmutter die Gesellschaft ihrer Enkel auf dem Wasser genießt, werden die Nächte für alle drei immer belastender. Die Situation spitzt sich zu, bis Carmen eines Nachts beschließt, zu Fuß nach Hause zu gehen.

Blauer Himmel Weiße Wolken
Rührendes Werk über Familie, Solidarität und vor allem über die Liebe einer Enkelin zu ihrer Großmutter.
filmdienst.de

Der Vorverkauf läuft!

Film & Gespräch am Abend vor der Fachtagung Wohin des Weges? – Versorgung von Menschen mit Demenz, die am 19. April in Lüneburg stattfindet.

Zum fünften Mal schließen sich die Alzheimer Gesellschaften Niedersachen, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Schleswig-Holstein zusammen, um den Norddeutschen Fachtag Demenz auszurichten. Er stellt aktuelle Herausforderungen und Lösungsansätze für die Versorgungssituation von Menschen mit Demenz in den Vordergrund. Der Fachtag Demenz richtet sich an Haupt- und Ehrenamtliche in den Alzheimer Gesellschaften, Menschen mit Demenz sowie deren An- und Zugehörige, Fachpublikum und weitere Interessierte.

Eine Vorstellung in Kooperation mit:

Zeiten & Tickets

Do
18.04.