⚠️ Das SCALA Programmkino ist vom 27. Mai bis zum 12. Juni geschlossen! » Weitere Infos
Déserts – Für eine Handvoll Dirham

Déserts – Für eine Handvoll Dirham

Zwei Geldeintreiber werden durch eine rätselhafte Begegnung von ihrer Reise durch Marokko abgelenkt. Ein Roadmovie der besonderen Art, das eine unerwartete Wendung nimmt!

Déserts – Für eine Handvoll Dirham

Mehdi und Hamid arbeiten für ein windiges Inkassobüro. Ihre Klientel besteht aus den Ärmsten der Armen, den Bewohner:innen der trostlosen Wüstenlandschaften im Süden Marokkos. In ihrem alten Renault reisen sie von einem Dorf zum nächsten, um die säumigen Schuldner:innen dazu zu bringen, Kredite zurückzu­zahlen, die sie sich eh nie leisten konnten. Dabei schrecken sie auch vor unkonven­tionellen Methoden nicht zurück. Ihre skurrile Mission gerät jedoch ins Wanken, als sie plötzlich an einer Tankstelle einen Mann entdecken, der an den Gepäckträger eines Motorrads gefesselt ist – und eine rätselhafte Reise nimmt ihren Anfang …

Déserts – Für eine Handvoll Dirham

Faouzi Bensaïdi ist nicht nur Regisseur, sondern spielt auch selbst in den meisten seiner Produktionen mit. DÉSERTS ist ein Film mit viel skurrilem Humor und tragikomischen Begegnungen.

Déserts – Für eine Handvoll Dirham
Die Schauspieler überzeugen auf ganzer Linie und tragen das mutige Regiekonzept mit großer Professionalität und Kreativität. Zwischen Fehd Benchemsi und Abdelhadi Taleb, den beiden Mitgliedern des Schuldeneintreiber-Duos, stimmt die Chemie aufs Beste, und sie haben das für Slapstick notwendige, stoische Timing perfekt drauf.
filmstarts.de

ab 27. Juni im Programm