Kant Das Experiment der Freiheit

Kant – Das Experiment der Freiheit (Film & Gespräch)

Immanuel Kant hat die Philosophie revolutioniert. Sein Kategorischer Imperativ ist weltberühmt und prägt unser westliches Denken über Freiheit, Toleranz und Vernunft bis heute. Kant ist der meistzitierte Philosoph der Neuzeit.

ARTE-Filmpremiere mit dem Regisseur und Produzenten Wilfried Hauke. Moderation: Dr. Tim Kunze, Ostpreußisches Landesmuseum.

Pünktlich zum 300. Geburtstag des größten Denkers der Aufklärung zeigt diese erste Filmbiografie das Philosophie-Genie Kant mit kritischem Augenzwickern als altgewordenen, von den Menschen enttäuschten Spaziergänger in seiner Geburtsstadt Königsberg. Der Film spannt dokumentarisch und mit aufwendigen Spielszenen einen dramatischen Bilder- und Geschichtenbogen von Königsberg im 18.Jh. bis zum heutigen russischen Kaliningrad. Themen wie Vernunft, Freiheit, Krieg, Ausbeutung und Rassismus werden im Film von international renommierten Philosophen und Kantianern wie Corine Pelluchon, Susan Neiman und Marcus Willaschek erörtert. Gedreht wurde auch in Lüneburg und im Ostpreußischen Landesmuseum, unter anderem mit Tim Kunze, dem Kurator der Kantausstellung.

Wilfried Hauke ist es auf unterhaltsame und nachdenkliche Weise gelungen, mit dem Schauspieler Wolfgang Riehm einen lebendigen Kant in die verschwundene Welt Königsbergs im 18. Jh. zu versetzen.

Der Film wurde von IDA Film für ZDF/ARTE produziert, von der nordmedia gefördert, und vom Ostpreußischen Landesmuseum Lüneburg unterstützt. Nach der Vorführung in Lüneburg ist er auf ARTE am 17. April um 22:15 Uhr und dann bis April 2025 auf arte.tv zu sehen.

Wilfried Hauke, geboren in Kiel, promovierte zur skandinavischen Literatur der Aufklärungszeit und ist Regisseur zahlreicher Dokumentarfilme und Dokudramen, u. a. Kierkegaard. Gefährliche Gedanken“ (2013), Edvard Munch. Ein Maler und seine Dämonen“ (2013), Der Luther Code“ (2016) und Der weiße Blick“ (2021).

Eintritt frei! Anmeldung unter Telefon (04131) 75 99 50 oder per E‑Mail an info@ol-lg.de – ZUR ZEIT SIND ALLE PLÄTZE SCHON VERGEBEN -

Zeiten

Di
16.04.
19:30