The Royal Opera: La Traviata

La Traviata

In einer glamourösen und oberflächlichen Gesellschaft opfert eine Kurtisane für die Liebe alles.

The Royal Opera: La Traviata

Das Paris des 19. Jahrhunderts ist durch Kontraste geprägt: Glamour und Oberflächlichkeit, Liebe und Lust, Leben und Tod. Die Kurtisane Violetta singt bei ihren ergreifenden und leidenschaftlichen Begegnungen mit Alfredo and Germont einige der gefeiertsten Verdi-Arien, wie etwa die heitere Sempre libera“. Richard Eyres Inszenierung für die Royal Opera feierte vor kurzem ihr 25. Jubiläum auf der Bühne des Royal Opera House, und dieses Jahr kehrt sie mit dem gefeierten Opernstar Pretty Yende in der Rolle der Violetta zurück.

Besetzung
Pretty Yende (Violetta), Stephen Costello (Alfredo Germont), Dimitri Platanias (Giorgio Germont), Kseniia Nikolaieva (Annina), David Shipley (Dottore Grenvil), Angela Simkin (Flora Bervoix), Germán E. Alcántara (Barone Douphol), Andrés Presno (Gastone de Letorières), Jeremy White (Marchese d’Obigny)

Chor des Royal Opera House
Orchester des Royal Opera House

Credits
Musik Giuseppe Verdi
Libretto Francesco Maria Piave
Regie Richard Eyre
Bühnenbild Bob Crowley
Licht Jean Kalman
Bewegungsregie Jane Gibson

Aufführung
Aufzeichnung aus dem Royal Opera House London

Sprache
gesungen auf italienisch mit deutschen Untertitel

Gesamtdauer
ca. 3 Stunden 30 Minuten inkl. zwei Pausen und Vorprogramm

Eintritt
26 Euro inkl. Glas Sekt in der ersten Pause

Wir setzen ein Cookie für eine anonyme statistische Analyse. Einverstanden? Datenschutzerklärung