Trans – I Got Life

Trans – I Got Life

Der Dokumentarfilm bietet selten gesehene, ehrliche Einblicke in das häufig zerrissene Lebensgefühl von trans Menschen und in die komplexen psychischen, hormonellen und chirurgischen Aspekte ihrer Transition.

Öffentliche Vorstellung im Rahmen der 4. Niedersächsischen Trans*Tagung. Eintritt frei!

Trans – I Got Life

Trans ist kein Fluch und keine Krankheit, sondern ein Weg.“

Der Film TRANS – I Got Life bietet ­selten gesehene, ehr­liche Einblicke in das häufig zerrissene Lebens­gefühl von trans Menschen und in die komplexen psychischen, hormonellen und chirur­gischen Aspekte ihrer Tran­sition. Die Regisseurinnen Imogen ­Kimmel und Doris Metz haben das Vertrauen von sieben Menschen gewonnen, die sich dazu entschlossen haben, ihren Weg zu gehen. Der Dokumentarfilm destilliert aus ihren Lebensgeschichten das weite Spektrum der Transidentität und macht sich auf eine sinnliche Reise in intime Lebensräume und in die ­Chirurgie, die zum Kreißsaal für eine zweite Geburt wird. Subtil und vielschichtig wird dabei das Transerleben auch auf die Bild-und Tonebene übertragen. Der Film eröffnet zugleich die gesellschaftliche Debatte über eine Welt, in der die Geschlechter nicht mehr schwarzweiß festgeschrieben sind, ­sondern als fluide aufgefasst werden. Willkommen im 21. Jahrhundert!

Weitere Informationen zur 4. Niedersächsischen Trans*Tagung:

Eintritt frei – einfach vorbeikommen!

Zeiten

Fr
30.09.
18:00